Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

AUS DEM GEMEINDERAT

Babensham ringt um den Breitbandausbau

Schwierig: der Breitbandausbau und der Kampf um Fördermittel.
+
Schwierig: der Breitbandausbau und der Kampf um Fördermittel.
  • Winfried Weithofer
    VonWinfried Weithofer
    schließen

Der Gemeinderat Babensham hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Breitbandversorgung in der Gemeinde befasst. Im Kern geht es um die Versorgung von etwa 70 Haushalten in abgelegenen Gebieten.

Babensham – Der Breitband-Berater der Gemeinde, Paul Roither, nannte als Problem, dass bei der Erschließung das bisherige Bundesförderrecht durch ein neues Recht abgelöst worden sei, das eine andere Ausbaustrategie erfordere. Diese habe zur Folge, dass grundsätzlich alle Anschlüsse ausgebaut werden müssten, die eine Übertragungskapazität von unter 100 MBit haben. Das wären dann 300 bis 400 Teilnehmer.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Als Alternative könne man überlegen, auf das bayerische Förderverfahren umzuschwenken. Bürgermeister Josef Huber (Wählergemeinschaft) empfahl, das Thema bei der nächsten Gemeinderatssitzung wieder aufzugreifen und bis dahin auf neue Erkenntnisse zum Bundesprogramm zu warten. „Wir bleiben an der Geschichte dran“, sagte Huber. Bei der Markterkundung habe sich aber gezeigt, dass es schwierig sei, überhaupt Angebote zu bekommen.

Kommentare