Einzelhandel ist gegen Maut auf Landstraßen

Landkreis - Der heimische Ortsverband des Handelsverbandes Bayern (HBE) hat sich nun klar gegen die Pläne von Verkehrsminister Alexander Dobrindt ausgesprochen.

Wie bekannt, will der Minister nicht nur auf den Autobahnen sondern auch auf den Landstraßen baldmöglichst eine Pkw-Maut einführen. Wie das OVB am Dienstag berichtet, hält der Ortsvorstand des Verbandes diese Pläne für bedenklich. „Die Maut auf Landstraßen darf nicht kommen, weil sie das Zusammenwachsen der europäischen Nachbarn, das Verschwinden der Grenzen und den ungehinderten Verkehr zwischen den Nachbarn massiv erschweren würde“, sagte der Ortsvorsitzende Gerhard Buluschek. Eine solche Maut würde nach Ansicht des Verbandes dem Einzelhandel in Rosenheim und im Inntal Umsätze kosten.

Im Wahlkampf seien die Pläne der CSU vom Einzelhandel und der Bevölkerung unterstützt worden, doch dabei sei von einer Maut auf Landstraßen nie die Rede gewesen. Buluschek vermutet, dass die Maut auf Landstraßen wohl deshalb eingeführt werden soll, weil man einen Maut-Ausweichverkehr verhindern wolle: „Das ist gut gemeint, aber zu kurz gedacht!“

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser