Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach Medienrecherche

Axel Springer entbindet Bild-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben

Axel Springer entbindet Bild-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben

Bundesstraße über Stunden gesperrt

Autofahrer (89) kracht auf B388 bei Velden in Gefahrgut-Lkw

Unfall auf der B388 bei Velden am 29. Januar
+
Der Citroën kollidierte seitlich mit dem Gefahrgut-Lkw.
  • Sebastian Aicher
    VonSebastian Aicher
    schließen

Velden - Am Freitag (29. Januar) ereignete sich auf der B388 im Landkreis Landshut ein schwerer Verkehrsunfall.

Service

Update, 18.26 Uhr - Bundesstraße wieder frei befahrbar

Wie die Polizeiinspektion Vilsbiburg auf Anfrage von innsalzach24.de bestätigte, konnte die Unfallstelle inzwischen vollständig geräumt und die Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Update, 15.45 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am 29. Januar um 13.11 Uhr ereignete sich auf der B388 auf Höhe eines Verbrauchermarktes ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 89-jähriger Fahrzeugführer aufgrund eines Hustenanfalls auf die Gegenfahrbahn geraten und seitlich mit einem entgegenkommenden Lkw kollidiert ist. Der 89-Jährige, sowie seine 81-jährige Beifahrerin wurden bei der Kollision leicht verletzt in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht.

Fotos vom Unfall auf der B388 bei Velden am 29. Januar

Unfall auf B388 bei Velden
Ein 89-jähriger Autofahrer und seine 81-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall bei Velden am 29. Januar verletzt. © fib/DG
Unfall auf B388 bei Velden
Ein 89-jähriger Autofahrer und seine 81-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall bei Velden am 29. Januar verletzt. © fib/DG
Unfall auf B388 bei Velden
Ein 89-jähriger Autofahrer und seine 81-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall bei Velden am 29. Januar verletzt. © fib/DG
Unfall auf B388 bei Velden
Ein 89-jähriger Autofahrer und seine 81-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall bei Velden am 29. Januar verletzt. © fib/DG
Unfall auf B388 bei Velden
Ein 89-jähriger Autofahrer und seine 81-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall bei Velden am 29. Januar verletzt. © fib/DG
Unfall auf B388 bei Velden
Ein 89-jähriger Autofahrer und seine 81-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall bei Velden am 29. Januar verletzt. © fib/DG
Unfall auf B388 bei Velden
Ein 89-jähriger Autofahrer und seine 81-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall bei Velden am 29. Januar verletzt. © fib/DG
Unfall auf B388 bei Velden
Ein 89-jähriger Autofahrer und seine 81-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall bei Velden am 29. Januar verletzt. © fib/DG
Unfall auf B388 bei Velden
Ein 89-jähriger Autofahrer und seine 81-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall bei Velden am 29. Januar verletzt. © fib/DG

Der Lkw-Lenker blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 22.000 Euro. Der Pkw des 89-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die B388 musste für die Verkehrsunfallaufnahme komplett gesperrt werden. Für die Befreiung des eingeklemmten 89-Jährigen und der Verkehrslenkung wurde die Polizei durch die Feuerwehren Velden, Taufkirchen, Buchbach und Georgenzell unterstützt.

Da zunächst von einem Verkehrsunfall mit fünf Autos und einem Lkw ausgegangen wurde, wurde außerdem ein Großaufgebot seitens Rettungsdienst an die Unfallstelle alarmiert, welches jedoch großteils nicht mehr eingreifen musste. Auch der verständigte Rettungshubschrauber Christoph 14 musste keinen Patienten transportieren.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Vilsbiburg

Update, 15.20 Uhr - Citroën kracht seitlich in Gefahrgut-Lkw

Der Fahrer eines Citroën mit Münchner Kennzeichen befuhr am Freitagmittag die B388 von Velden/Vils in Richtung Vilsbiburg. Dabei kam er wohl aufgrund eines Hustenanfalls auf die Gegenspur und kollidierte seitlich versetzt mit einem Gefahrgut-Lkw.

Der Fahrer des Citroën wurde dabei verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des Gefahrgut-Lkw blieb unverletzt. Die Integrierte Leitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Velden/Vils, Georgenzell, Taufkirchen/Vils und Buchbach, auch ein Großaufgebot des Rettungsdienstes war an der Unfallstelle im Einsatz.

Auf Anfrage von innsalzach24.de betätigte die Polizeiinspektion Vilsbiburg die weiter andauernde Vollsperre. Voraussichtlich wird die Bundesstraße in diesem Bereich noch bis in den späten Nachmittag hinein gesperrt bleiben.

Erstmeldung, 14.06 Uhr

Am Freitag, den 29. Januar, wurde zur Mittagszeit ein Großaufgebot an Rettungs- und Einsatzkräften auf die B388 bei Velden im Landkreis Landshut alarmiert.

Ersten Informationen von vor Ort zufolge soll ein Auto mit einem Lkw zusammengestoßen sein, die Bundesstraße ist derzeit in diesem Bereich voll gesperrt.

Über die voraussichtliche Dauer der Sperrung sowie über den genauen Unfallhergang oder mögliche verletzte Personen liegen zum aktuellen Zeitpunkt keine Informationen vor.

+++ Weitere Informationen und Fotos folgen +++

fib/DG/aic

Kommentare