Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach Medienrecherche

Axel Springer entbindet Bild-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben

Axel Springer entbindet Bild-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben

Kernthemen besprochen

Dr. Anton Hofreiter zu Besuch im Landkreis Mühldorf

Ortstermin Bahnübergang Allersheim in Schwindegg - Dr Hofreiter
+
Ortstermin Bahnübergang Allersheim in Schwindegg - Dr Hofreiter sieht Bund und Freistaat in der Pflicht für eine Ersatzlösung links Bürgermeister Roland Kamhuber, in der Mitte Bundestagskandidat Christoph Arz, rechts neben ihm Dr. Anton Hofreiter, rechts außen Rudolf Schmidhuber, Vorstandsmitglied im grünen Kreisverband .

Landkreis Mühldorf a. Inn - Am 14. September 2021 war Dr. Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag und ehemaliger Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, zu Besuch im Landkreis Mühldorf.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Gemeinsam mit Christoph Arz, Direktkandidat für die Landkreise Altötting und Mühldorf, informierte er sich in Ampfing über das Car-Sharing Projekt „MüMo“. Laut Projektleiterin Melanie Buchner wird das Angebot in allen teilnehmenden Gemeinden sehr gut angenommen. Dr. Hofreiter zufolge wird die Nachfrage zunehmen, da im ländlichen Raum das Potential für Elektromobilität in Kombination mit Sharing-Konzepten noch lange nicht ausgeschöpft ist.

Von Ampfing ging es nach Schwindegg: Dort berichtete Bürgermeister Roland Kamhuber über den Planungsstand des zweigleisigen Bahnausbaus (ABS38). Im Fokus stand der Bahnübergang Allersheim, für den die DB Netz-Planung bisher keine Ersatzlösung vorsieht. Dies hätte schwerwiegende Nachteile für das Gewerbe in Schwindegg und den Schwerlastverkehr Richtung A94 zur Folge. Dr. Hofreiter sieht hier Bund und Freistaat in der Pflicht, eine für die Gemeinde Schwindegg sinnvolle Lösung finanziell zu ermöglichen: „Der Bahnausbau ist essentiell für das Erreichen des Klimaziels. Er muss allerdings die lokalen Gegebenheiten der Kommunen einbeziehen.“

Anschließend stellte sich Dr. Hofreiter einem Bürger*innendialog in Frauenornau. Rund 40 Anwohner*innen der A 94 aus den Landkreisen Mühldorf und Erding berichteten von anhaltenden Lärmbelastungen und leeren Versprechen aus München und Berlin. Dr. Hofreiter hielt nichts von Einzelmaßnahmen als Wahlkampfwerbung: „Wir brauchen strengere Gesetze beim Recht auf Lärmschutz. Dafür braucht es eine Mehrheit im Bundestag. Dann müssen alle notwendigen Maßnahmen ganz einfach umgesetzt werden.“

Begleitet wurden Dr. Hofreiter und Christoph Arz von Kerstin Daser, Kreisvorsitzende, Judith Bogner, Kreisrätin und Gemeinderätin in Schwindegg, Georg Gafus, Kreisrat und Stadtrat in Mühldorf sowie Rainer Stöger, Gemeinderat in Ampfing.

Pressemeldung des Grünen Kreisverband Mühldorf a. Inn

Kommentare