Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neumarkter Floriansjünger am Filmset

Einsatz fürs Guglhupfgeschwader - Das hat Hörberings Feuerwehr mit dem Eberhoferkrimi zu tun

Die Dreharbeiten zum neuen Eberhofer-Krimi „Guglhupfgeschwader“ fanden 2021 in Hörbering statt. Die Feuerwehr sorgte mit Straßensperrungen für die Sicherheit am Set, an dem sich auch der Eberhofer (Mitte) und der Birkenberger (rechts) nicht scheuten, mit den Hörberingern in Kontakt zu treten. Julian Hellfeuer (links) ist zwar kein Feuerwehrler, war aber für ein Selfie zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
+
Die Dreharbeiten zum neuen Eberhofer-Krimi „Guglhupfgeschwader“ fanden 2021 in Hörbering statt. Die Feuerwehr sorgte mit Straßensperrungen für die Sicherheit am Set, an dem sich auch der Eberhofer (Mitte) und der Birkenberger (rechts) nicht scheuten, mit den Hörberingern in Kontakt zu treten. Julian Hellfeuer (links) ist zwar kein Feuerwehrler, war aber für ein Selfie zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Wer hätte gedacht, dass die Hörberinger Feuerwehr mal eine tragende Rolle bei Filmaufnahmen spielen würde? So geschehen ist es jedenfalls im Oktober des vergangenen Jahres.

Hörbering – Hörberings Florianjünger hatten die Straßensperrung übernommen und verantwortungsvoll dafür gesorgt hat, dass Filmteam und Schauspieler um Sebatian Bezzel und Simon Schwarz nicht gestört wurden.

Das „Guglhupfgeschwader“ war auch Thema in der Jahresversammlung, die nach dem Gedenkgottesdienst im Gasthaus Obergaulinger in Blindenhaselbach stattfand. Kommandant Matthias Niederschweiberer eröffnete die Versammlung mit seinem Bericht. Neben 40 aktiven Dienstleistenden, davon vier Frauen, erfreut sich die Wehr derzeit über fünf Jugendfeuerwehrler. Von der Jugend wechselten im laufenden Jahr zwei Mitglieder in den aktiven Dienst.

14 Einsätze im vergangenen Jahr

Insgesamt verfügt die Hörberinger Wehr über 180 Mitglieder. Auf 14 Einsätze blickt die Feuerwehr 2021 zurück, davon drei Brandeinsätze, neun technische Hilfeleistungen, ein ABC und eine Tierrettung. 312 ehrenamtliche Stunden sind geleistet worden, im Durchschnitt 16 Aktive im Einsatz gewesen. Die Absperrarbeiten für den neuen Eberhofer-Film rund um das ehemalige Hörberinger Wirtshaus erwähnte er als Höhepunkt.

384 Stunden in die Ausbildung investiert

In 25 Übungen leisteten die Hörberinger 384 Ausbildungsstunden, zusätzlich wurde eine MTA-Ausbildung abgehalten. Als neue Gerätschaften wurde ein Sichtschutz vor allem für Verkehrsunfälle beschafft und die neue Alarmierung über ALAMOS der Integrierten Leitstelle eingerichtet. Im Verlauf der Versammlung wurden Benedikt Huber und Florian Heigl zum Feuerwehrmann befördert.

Jugendfeuerwehr macht beim Wissenstest von sich reden

Jugendwart Christoph Harlander berichtete von der Jugendfeuerwehr, dass sie beim Wissenstest dreimal die Stufe Bronze, einmal Gold und einmal Gold-Blau erreicht und 101 Stunden für Übungen aufgewendet hat.

Fast 2000 Kilometer mit den Fahrzeugen unterwegs

Zweiter Kommandant Martin Wolf sagte, dass die Gesamtlaufleistung der Fahrzeuge bei 1905 Kilometern lag und die der Pumpen bei acht Stunden. Aufgrund von Corona fallen diese Zahlen im Vergleich zu den Vorjahren deutlich geringer aus. Insgesamt wurden 185 Stunden für die Gerätepflege geleistet.

Busbrand hielt die Feuerwehr in Schach

Atemschutzgerätewart Michael Eberhartinger berichtete über Übungen und Einsätze der Atemschutzgeräteträger, wozu unter anderem der Brand eines Busses in Gangkofen sowie eine beschädigte Gasleitung im Stadtplatz Neumarkt zählen.

Vorsitzender Grübl legt Posten nieder

Schriftführer Christian Fuchsgruber führte die besuchten Veranstaltungen 2021 auf. Kassier Michael Schnell verzeichnete in seinem ersten Jahr ein kleines Minus in der Kasse. Das habe daran gelegen, dass für das neue Mannschaftsfahrzeug gleich zwei Raten an die Stadt zurückgezahlt wurden. Somit stehe nur noch eine Rate des verwehrten Zuschusses seitens der Kreisbrandinspektion aus.

Mitterhofer übernimmt kommissarisch

Danach verkündete Wolfgang Grübl, dass er schweren Herzens seinen Posten als Vorsitzender aus persönlichen Gründen abgeben werde. Er bedankte sich bei allen für die großartige Unterstützung. Sein Stellvertreter Johannes Mitterhofer bedankte sich bei Grübl und übernahm kommissarisch die Rolle des Vorsitzenden bis zur Wahl, voraussichtlich im Frühjahr 2023.

Einige Gründungsfeste in Aussicht gestellt

Er wies auf das Herbstfest der Hörberinger Feuerwehr am Sonntag, 2. Oktober, hin und stellte einige Gründungsfeste für 2023 in Aussicht. Nach den Grußworten von Bürgermeister Erwin Baumgartner (UWG), Kreisbrandmeister Christian Biberger und Feuerwehrreferent Christian Perau wurde die Versammlung beendet.

Kommentare