Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

OVB24-Band-Battle Runde drei

Jamptation aus Landkreis Rosenheim vs. Tilda aus Prien und Rimsting

Im dritten Achtelfinal-Match des "Battle of the Bands" messen sich Jamptation und Tilda.
+
Im dritten Achtelfinal-Match des "Battle of the Bands" messen sich Jamptation und Tilda.

Landkreis - Das Achtelfinale im "Battle of the Bands" ist angelaufen. Jetzt geht es in die dritte K.O.-Runde.

Wir suchen mit Ihrer Hilfe die beste und erfolgreichste Band in der Region. Aus 90 Vorschlägen haben Sie, liebe Leser, die 16 Finalisten gewählt, die wir nun ins Achtelfinale schicken. Wer gegen wen antreten muss, haben wir vorab ausgelost.

Jamptation tritt in der dritten Runde im Achtelfinal-Match gegen Tilda an. Stimmen Sie mit ab und schicken Sie Ihren Favoriten eine Runde weiter. Sie haben 24 Stunden Zeit, bis Donnerstag, 2. August, 15 Uhr, um abzustimmen:

Jamptation:

Jamptation spielt entspannten Rock-, Reggae-, und Latinsound.

Jamptation ist ein Kollektiv aus musikbegeisterten Land-Hippies aus dem Raum Rosenheim. Der Kern der Band hat sich beim sommerlichen Jammen vor acht Jahren auf einer geheimen Sandbank kennengelernt. Sieben Mitglieder zählt Jamptation: Stephan Seltmann (37) aus Rosenheim, Simon Kreisl (32) aus Griesstätt, Daniel Filipitsch (32) aus Ostermünchen, Felix Holzapfel (25) aus Wasserburg, Maximilian Winkler (25) aus Ostermünchen, Christine Bartl (26) aus Ostermünchen und Mirjam Domes (29) aus Rosenheim. Der entspannte Sound zwischen Rock, Reggae und Latin spiegelt die Freiheit des Landlebens aber auch die Backpacker-Trips um die Welt wider. Das beweisen ihre Songs auf Soundcloud als auch das Musikvideo von "Manipulated"

Tilda:

Die fünf Jungs von Tilda aus Prien und Rimsting. Fünf Buchstaben, fünf Genres, fünf Menschen und Millionen Eindrücke aus mindestens fünf Jahrzehnten Musik-Geschichte. Ehrlich, zum Teil nerdig und dennoch geradeaus: So geben sich die Herren von Tilda aus Prien und Rimsting seit 2013 in Auftreten, Gesprächen und Musik. Old-School-Rock nennt sich ihre ganz eigene Retrospektive auf Classic Rock, Blues, Pop, Country und Folk. Nach einigen Erfolgen bei Bandcontests wurde ihnen 2017 der Kulturförderpreis des Landkreises Rosenheim verliehen - als bisher größte Erfolg in ihrer Bandgeschichte. Gerade sind die fünf Herren dabei, ihre nächste CD zu produzieren. Ein Beispiel, was Florian Aß (31) aus München/Rimsting, Marinus Aß (26) aus München/Rimsting, Florian Micklitz (28) aus Regensburg/Prien, Simon Aß (30) aus München/Rimsting und Matthias Micklitz (29) aus München produzieren, bietet ihr Song "Sing Alone"

Die fünf Jungs von Tilda aus Prien und Rimsting.

Hier können Sie für Ihren Favoriten abstimmen:

Diese Paarungen treffen im Achtelfinale aufeinander: 

  • 30. Juli: Avenal gegen InTime 
  • 31. Juli: Arockalypse gegen BaamBrass 
  • 1. August: Jamptation gegen Tilda
  • 2. August: Kreuzwort gegen Droitwich 
  • 6. August: And The Sinister Kids gegen Scavanger 
  • 7. August: Vroudenspil gegen Ars Irae 
  • 8. August: Amplified Hate gegen Fatal Error 
  • 9. August: Edgedown gegen Maybe 

Die Bands haben sich, ihre Geschichte und den Musikstil in einem separaten Artikel ausführlich vorgestellt.

Der Zeitplan für das Achtelfinale:

Der Zeitplan für das Achtelfinale.

mb

Kommentare