Zwischen Töging und Mühldorf

Beim Spurwechsel übersehen: Autos schleudern über A94

Unfall auf der A94
+
Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Töging/Mühldorf - Zwischen Töging und Mühldorf hat sich in den Sonntagabendstunden auf der A94 ein Unfall ereignet. Die Autobahn wurde in dem Bereich zunächst vollständig gesperrt, inzwischen ist die Sperre wieder aufgehoben.

Update, Montag (21. Dezember): Pressemeldung der Polizei


Am Sonntag, den 20.12.20, gegen 17.30 Uhr, fuhr ein 34-jähriger Ungar mit seinem Honda Accord auf der A94 in Fahrtrichtung München. Kurz vor der Anschlussstelle Mühldorf-Nord wechselte er auf die linke Fahrspur und übersah dabei, dass dort ein 53-Jähriger aus dem Landkreis Altötting mit seinem Audi Q5 fuhr. Es kam zum seitlichen Anstoß, wodurch beide ins Schleudern gerieten und gegen die rechte Leitplanke stießen.

Der Audi kam auf dem Standstreifen zum Stillstand, der Honda schleuderte zurück auf die Fahrbahn und kam auf der Überholspur zum Stehen. Glücklicherweise fuhr niemand in das stehende Fahrzeug auf der linken Spur. Verletzt wurde auch niemand.


Aufgrund der Unfallsituation war die Autobahn für eine halbe Stunde Richtung München komplett gesperrt. Durch anschließende verkehrslenkende Maßnahmen durch die Feuerwehren Töging und Erharting konnte eine Fahrspur geöffnet werden und der Verkehr wieder fließen. Die Autobahn konnte nach Bergung der Fahrzeuge um 19 Uhr wieder vollständig geöffnet werden.

Update, 20.02 Uhr - Sperre aufgehoben

Wie die Autobahnpolizei Mühldorf auf Anfrage von innsalzach24.de bestätigt, ist die Sperre der Autobahn inzwischen aufgehoben. Es komme zu keinen Verkehrsbehinderungen mehr, auch der Stau habe sich aufgelöst.

Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort

Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß
Unfall auf der A94
Unfall auf der A94 zwischen Töging und Mühldorf - Bilder vom Einsatzort © fib/Eß

Erstmeldung:

Die Feuerwehren aus Erharting (LKR MÜ) und Töging (LKR AÖ) wurden in den Sonntagabendstunden zu einem Verkehrsunfall auf die A94 alarmiert. Auch eine Streife der Autobahnpolizei Mühldorf begab sich zum Unfallort.

Am Ort des Geschehens angekommen sahen sich die Einsatzkräfte bereits mit massiven Verkehrsbehinderungen konfrontiert. Was zum Unfallhergang bislang bekannt ist: Laut ersten Informationen von vor Ort wollte der Fahrer eines Hyundai einen vor ihm fahrenden Pkw überholen und scherte dazu aus. Dabei übersah er allerdings einen von hinten herankommenden Audi Q5.

Der Audi fuhr in Folge auf den Hyundai auf und beide Fahrzeuge prallten in die Leitplanke. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die BAB wurde zur Unfallaufnahme total gesperrt. Der Verkehr wird von der Autobahn abgeleitet. Der Sachschaden am Audi beträgt 25.000 Euro, am Hyundai 6.000 Euro und an der Leitplanke zirka 2.500 Euro.

dp

Kommentare