Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tragödie auf A94 bei Neuötting

Wohnmobil-Fahrer (78) wird nach Panne auf der Autobahn von Lkw erfasst – tot

Mann wird auf A94 von Lkw erfasst
+
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst

Neuötting – Auf der A94 (Passau - München) hat sich am Samstagmorgen (21. Mai) ein schrecklicher Unfall ereignet. Ein Rentner (78) aus dem Raum Stuttgart war auf die Fahrbahn getreten und von einem Lastwagen erfasst worden. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

SERVICE:

Update, 15.12 Uhr - Bilder von der Unfallstelle

Bilder von der Unfallstelle lassen den Ablauf der Tragödie, die sich am Samstagmorgen auf der A94 bei Neuötting abgespielt hat erahnen.

Tödlicher Unfall auf der A94 bei Neuötting

Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt
Mann wird auf A94 von Lkw erfasst und stirbt  © fib/MK

Update, 13 Uhr - Autobahn wieder frei

Nach stundenlanger Sperre konnte die A94 in Fahrtrichtung München soeben wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Aufräumarbeiten werden in diesen Minuten abgeschlossen.

Update, 12.45 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Samstag (21. Mai) kurz vor 8 Uhr hat sich auf der A94, Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Burghausen und Neuötting ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Person verstarb. Ein 78-jähriger Rentner aus dem Raum Stuttgart erlitt mit seinem Wohnmobil-Anhänger-Gespann eine Panne und suchte mit seiner Fahrzeugkombination den Standstreifen der Richtungsfahrbahn München auf. Ein 51-jähriger Berufskraftfahrer aus der Slowakei befand sich mit seinem Lastkraftwagen-Anhänger-Gespann ebenfalls auf der Fahrt in Richtung München.

An der Pannenstelle streifte der Lastkraftwagen-Anhänger-Zug des Slowaken, aus bisher unbekannten Gründen, seitlich das Wohnmobil und erfasste hierbei auch den Stuttgarter, der wohl sein Wohnmobil verlassen hatte und im Bereich des Anhängers auf der Fahrbahn stand. Durch die Kollision mit dem Lastkraftwagen erlitt der Rentner tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Berufskraftfahrer, wie auch die 83-jährige Lebensgefährtin des Wohnmobil-Fahrers, erlitten einen Schock. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.  

Zur Klärung des Unfallherganges wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachter beauftragt. Am Anhänger-Zug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Schaden am Wohnmobil-Anhänger-Gespann beläuft sich auf etwa 40.000 Euro. Es handelt sich hierbei um wirtschaftlichen Totalschaden.

Die Autobahnmeisterei, die Feuerwehren Marktl, Marktlberg, Alzgern und Neuötting und das Technische Hilfswerk waren mit insgesamt 50 Einsatzkräften vor Ort, um die Unfallstelle abzusichern, zu reinigen und die im Stau befindlichen Personen zu versorgen. Ein ortsansässiger Abschleppdienst wurde mit der Bergung der verunfallten Fahrzeuge, die beide sichergestellt wurden, beauftragt. Die Autobahn in Richtung München war nach dem Unfall stundenlang gesperrt.

Pressemitteilung Autobahnpolizei Mühldorf

Update, 11 Uhr - Rentner (78) stirbt noch an der Unfallstelle

Inzwischen liegen erste Details zum Unfallhergang vor: Ein 78-jähriger Rentner aus dem Raum Stuttgart hatte nach Polizeiangaben mit seinem Wohnmobil-Anhänger-Gespann eine Panne und suchte deshalb mit seiner Fahrzeugkombination den Standstreifen der A94 auf. Ein 51-Jähriger aus der Slowakei war mit seinem Anhänger-Zug zur selben Zeit ebenfalls in Fahrtrichtung München unterwegs.

An der Pannenstelle streifte der Anhänger-Zug des Slowaken – aus bislang unbekannten Gründen – seitlich das Wohnmobil und erfasste hierbei auch den Stuttgarter, der wohl sein Wohnmobil verlassen hatte und im Bereich des Anhängers auf der Fahrbahn stand.

Durch die Kollision mit dem Lastkraftwagen erlitt der Rentner tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer wie auch die 83-jährige Lebensgefährtin des Wohnmobil-Fahrers erlitten einen Schock. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Autobahn ist weiterhin gesperrt.

Update, 10.05 Uhr - Person bei Verkehrsunfall verstorben

Traurige Nachrichten von der A94: Bei dem schweren Verkehrsunfall ist eine Person ums Leben gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der Fahrer des Wohnwagen-Gespanns sein Gefährt auf dem Standstreifen angehalten haben und dann auf die Fahrbahn getreten sein. Dabei wurde er von einem herannahenden Lastwagen erfasst und tödlich verletzt. Zur Identität des Verstorbenen liegen noch keine Angaben vor. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter an die Unfallstelle geschickt.

Update, 9.55 Uhr - Autobahn noch bis Mittag gesperrt

Die Totalsperre auf der A94 in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Burghausen und Neuötting dauert an. Mit einer Aufhebung der Sperre wird erst gegen Mittag zu rechnen sein. Dies teilte die Autobahnpolizei Mühldorf nun mit. Der Schwerverkehr zwischen der Anschlussstelle Burghausen und der Unfallstelle wird auf dem rechten Fahrstreifen aufgereiht. Der Pkw-Verkehr wird ausgeleitet. Von der Feuerwehr wurde eine Umleitung eingerichtet.

Zum Unfallhergang teilte die Autobahnpolizei auf Anfrage von innsalzach24.de mit, dass daran ein Lastwagen (Anhägerzug) und ein Wohnmobil mit Kleinanhänger beteiligt sind.

Update, 9.35 Uhr - A94 weiterhin gesperrt

Die Autobahn ist im Bereich der Unfallstelle zwischen Burghausen und Neuötting-Ost weiterhin gesperrt. Die Sperre soll im Zuge der Bergungs- und Aufräumarbeiten wohl noch andauern.

Update, 8.50 Uhr - Polizei bestätigt schweren Unfall

Am Samstag (21. Mai) kurz vor 8 Uhr hat sich auf der A94, Fahrtrichtung München, zwischen den Anschlussstellen Burghausen und Neuötting, ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die Richtungsfahrbahn München wird in diesem Bereich länger gesperrt sein, wie die Autobahnpolizei Mühldorf in einer Erstmeldung nun mitteilte..

Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Burghausen von der Autobahn abgeleitet. Eine Umleitung in Richtung Anschlussstelle Neuötting ist eingerichtet. Mit Behinderungen muss gerechnet werden, hieß es weiter.

Die Erstmeldung:

Ersten Erkenntnissen vor Ort zufolge passierte der Unfall gegen 7.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Burghausen und Neuötting-Ost in Fahrtrichtung München. Beteiligt sind offenbar ein Auto und ein Lastwagen, die kurz vor der Anschlussstelle Neuötting aus noch ungeklärter Ursache zusammengestoßen sein sollen.

Mindestens eine Person soll bei dem Crash eingeklemmt worden sein. Die Rettungskräfte sind im Einsatz. Die Autobahn ist derzeit laut Verkehrsmeldungen in Fahrtrichtung München voll gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Sperre soll wohl noch länger andauern.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

fib/Eß, mw