Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei Dorfen sucht nach Unfallbeteiligtem

Lkw-Fahrer landet in Graben - Zweiter Unfallbeteiligter fährt einfach weiter

Lengdorf - Bei einem Ausweichmanöver auf der Kreisstraße ED12 kam ein Lkw-Fahrer zu weit nach rechts und blieb im Graben stecken.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am 27. Oktober, gegen 9 Uhr, fuhren auf der Kreisstraße ED12 bei Lengdorf im Begegnungsverkehr zwei LKWs aneinander vorbei. Einer der LKW Fahrer, ein 22 Jahre alter Mann aus München, wich zu weit nach rechts aus und blieb im Graben stecken. Durch die starke „Bremswirkung“ wurde er dabei leicht verletzt, außerdem entstand ein Schaden am LKW.

Zunächst hielten beide Fahrer an und redeten miteinander, anschließend setzte der andere LKW Fahrer die Fahrt fort, ohne dass die Personalien ausgetauscht wurden. Daher ist dieser nicht bekannt. Der LKW Fahrer wird gebeten, sich bei der Polizei in Dorfen zu melden, da er an dem Verkehrsunfall beteiligt war.

Polizeiinspektion Dorfen

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger

Kommentare