Wohlfahrts- und Sozialarbeit des BRK

Annemarie Schwoshuber bleibt Leiterin

Weiterhin an der Spitze der Gemeinschaft Wohlfahrts- und Sozialarbeit (v.l.): Annemarie Schwoshuber und Monika Neumaier flankiert vom BRK-Kreisvorsitzenden Herbert Hofauer und BRK-Direktor Josef Jung.
+
Weiterhin an der Spitze der Gemeinschaft Wohlfahrts- und Sozialarbeit (v.l.): Annemarie Schwoshuber und Monika Neumaier flankiert vom BRK-Kreisvorsitzenden Herbert Hofauer und BRK-Direktor Josef Jung.

Landkreis Altötting - Unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts fand im Kultur+Kongress Forum in Altötting die Wahl des Führungsteams der Gemeinschaft Wohlfahrts- und Sozialarbeit des BRK-Kreisverbandes Altötting statt. 

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Der BRK-Kreisvorsitzende Herbert Hofauer dankte den Ehrenamtlichen der fünften Gemeinschaft Wohlfahrts- und Sozialarbeit für Ihr Engagement und hob vor allem den Einsatz seit dem Beginn der Corona-Pandemie hervor – sei es bei der Blutspende, der Flüchtlingsarbeit oder den Wohlfahrtsläden. BRK-Direktor Josef Jung verwies in seinem kurzen Grußwort darauf, dass vor allem die mit 10 Jahren recht jungen Wohlfahrtsläden im Landkreis Altötting nicht mehr wegzudenken und inzwischen sogar ein Herzstück der Arbeit des Kreisverbandes seien.

Bei der Wahl wurden die beiden bisherigen Amtsinhaberinnen bestätigt: Annemarie Schwoshuber bleibt für die nächsten vier Jahre Leiterin der Gemeinschaft, die Stellvertretung übernimmt wie gehabt Monika Neumaier. 

Ein großer Teil des Engagements der fünften Gemeinschaft findet in den fünf Wohlfahrtsläden statt. Rund 130 ehrenamtliche Mitarbeiter sind dort tätig. In über 90.000 Stunden wurden in den vergangenen vier Jahren mehr als 2,1 Millionen Einheiten Lebensmittel und knapp 200.000 Einheiten an Kleidung und Haushaltswaren verkauft. Daneben sind rund 200 ehrenamtliche Helfer in der Flüchtlingsarbeit aktiv. Neben Deutschkursen, die ausschließlich von Ehrenamtlichen durchgeführt werden, gehört hierzu auch die Unterstützung der Flüchtlinge bei Behördengängen, Arztbesuchen, Einschulungen, Terminen in der Schule etc.. In den Bereich Sozialdienst fällt auch die Betreuung der Blutspendetermine in Garching a.d. Alz und Burghausen sowie die Chiemseeschifffahrt. Ein weiterer wichtiger Baustein der Wohlfahrts- und Sozialarbeit ist der Besuchsdienst. In den Seniorenhäusern Altötting, Haiming, Tüßling, Neuötting und Garching.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Altötting

Kommentare