Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor einem Discounter in Mühldorf

Keine gute Werbung: In Firmenkleidung rassistische Äußerungen von sich gegeben

Mühldorf - Vor einem Discounter kam es am Freitagabend zu einer Streitigkeit zwischen zwei Männern. Ein Arbeiter einer Burghauser Elektrofirma hatte einen Mann mit rassistischen Äußerungen beleidigt.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut

Am 2. Oktober, gegen 18.30 Uhr, beim Penny-Markt in der Bürgermeister-Hess-Straße in Mühldorf kam es zu einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei Männern. Dem Streit vorangegangen war eine rassistische Äußerung von dem bislang unbekannten Täter gegenüber dem Anzeigenerstatter. Aufgrund dieser Äußerung erstattete dann der Geschädigte Anzeige wegen Beleidigung auf hiesiger Dienststelle.

Der Unbekannte ist männlich, geschätztes Alter 40 Jahre, circa 178 cm groß und kräftig gebaut. Des Weiteren trug er Arbeitskleidung von einer Elektrofirma aus Burghausen.

Wer kann Angaben zu dem Vorfall machen bzw. wer hat etwas beobachtet? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Mühldorf unter der Telefonnummer 08631-36 73-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Arne Dedert/dpa

Kommentare