Stadt sponsert 200 weitere Zehner

Burghauser Erfolgsgeschichte: „Gastro-dahoam“ geht in die Verlängerung

Gastro dahoam ist eine Erfolgsgeschichte
+
„Gastro dahoam“ ist eine Erfolgsgeschichte und ein Vorzeigeprojekt in der Region. Die Aktion wurde nun verlängert.

Burghausen - Weil die Aktion zur Unterstützung der heimischen Gastronomie sehr gut angenommen wird, hat Erster Bürgermeister Florian Schneider beschlossen, sie bis Ostern zu verlängern. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Die Aktion „Gastro dahoam“ hat „total eingeschlagen“, freut sich Touristik-Chefin Sigrid Resch. Seit Beginn der Aktion im November wurden 575 Belege eingereicht und 500 Einkaufszehner sozusagen als Bonus an die Kunden der heimischen Gastronomie ausgegeben, die für 50 Euro oder mehr „Essen to go“ geordert hatten. Spitzenreiter mit 113 eingereichten Rechnungen ist das Wirtshaus Augustiner am Stadtplatz. Inhaber Roland Schlotter ist begeistert: „Es freut uns natürlich, dass von uns am meisten Burghauser Zehner eingelöst wurden und dass wir mit unserer Herangehensweise den richtigen Nerv getroffen haben. Wir haben für diese in Deutschland einzigartige und großzügige Aktion effektiv geworben und sind sehr dankbar dafür. Vor allem da nicht nur wir Gastronomen in dieser schwierigen Zeit profitieren, sondern auch der Einzelhandel.“ Die Speisen-Vorlieben der Burghauser sind übrigens breit gefächert: So wurden vom zweitplatzierten Ristorante Da Claudio 61 Rechnungen eingelöst, gefolgt vom Mezzos mit 59 Belegen. Auch thailändische sowie indische Küche ist vorne mit dabei. Offensichtlich wurde besonders an den Wochenenden in den Restaurants bestellt, denn die meisten Rechnungen wurden immer Anfang der Woche eingelöst. Das bestätigt auch Renate Cusmano vom Da Claudio: „Für uns ist diese Aktion eine tolle Unterstützung. Wir haben viele Kunden, die zum Beispiel zum Sonntagsfestmahl mehr als üblich bestellen, um in den Genuss des Zehners zu kommen.“

200 weitere Einkaufszehner gesponsert


Erster Bürgermeister Florian Schneider will die heimischen Gastwirte weiterhin unterstützen und hat 200 weitere Einkaufszehner für die Aktion bereitgestellt. Bis Ostern sollen die Burghauser damit weiterhin dazu angehalten werden, Essen zu bestellen und abzuholen oder liefern zu lassen. Für den Bürgermeister und die Touristik-Geschäftsführerin zählt besonders der zweifache Nutzen der Aktion: Mit „Gastro dahoam“ wird zusätzlich auch der heimische Handel gestärkt, denn die beliebten Zehner können auch in über 100 Burghauser Geschäften eingelöst werden kann. „Die Personen, die die Zehner bei uns eingelöst haben, haben sich riesig gefreut. Manche wollten ihn weiterschenken oder haben gleich noch weitere Einkaufszehner dazu gekauft“, erzählt Resch.

„Gastro dahoam“ – so funktionierts

Wer in der Burghauser Gastronomie Essen im Wert von 50 Euro kauft (auf einer oder zwei Rechnungen, Getränke zählen nicht dazu), bekommt nach Vorlage des Rechnungsbeleges in der Burghauser Touristik GmbH am Stadtplatz einen Burghauser Zehner geschenkt, der wiederum im Burghauser Handel eingelöst werden kann. Die Aktion gilt für Mittag- oder Abendessen.

Pressemeldung der Burghauser Touristik GmbH

Kommentare