Auffahrunfall auf der A94/Obertaufkirchen

Mann (28) bremst zu spät - Zwei Leichtverletzte und 16.000 Euro Schaden

Mühldorf - Am Montag, den 7. Dezember, kam es auf der A94 in Fahrtrichtung München gegen 17 Uhr zu einem Auffahrunfall mit 2 beteiligten Autos.

Die Pressemeldung der Autobahnpolizei Mühldorf im Wortlaut:


Eine 25-jährige Frau aus dem Landkreis Mühldorf fuhr zum Unfallzeitpunkt mit ihrem Pkw der Marke Mini auf der A94 in Fahrtrichtung München, als sie auf Höhe Obertaufkirchen vor einer Baustelle verkehrsbedingt abbremsen musste. Dies bemerkte ein 28-jähriger Mann, ebenfalls aus dem Landkreis Mühldorf, zu spät und fuhr mit seinem BMW auf den Mini auf.

Beide Fahrzeugführer wurden durch den Unfall leicht verletzt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt insgesamt ca. 16.000 Euro. Die rechte Fahrspur war für eine Stunde gesperrt. Zur Sicherung der Unfallstelle und zur Fahrbahnreinigung waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Dorfen, St. Wolfgang und Lengdorf im Einsatz.

Die Pressemeldung der Autobahnpolizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa(Symbolbild)

Kommentare