Fahrten ins Grüne könnten länger dauern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Viel Verkehr sagt der ADAC für das kommende Wochenende auf den Straßen in die Naherholungsgebiete voraus. Wo es zu Wartezeiten kommen könnte:

Bei schönem Wetter werden am kommenden Wochenende wohl die Ausfallstraßen der Großstädte und die Verbindungen zu den Naherholungsgebieten verstopft sein. Steigende Temperaturen dürften viele Ausflügler ins Grüne locken. Dagegen bleibt es auf den überregionalen Autobahnen weiterhin ruhig. In Hamburg beginnen zwar zehntägige Ferien, doch das dürfte sich nur auf den Großraum der Hansestadt auswirken. Kürzere Wartezeiten durch viele Baustellen sind auf folgenden Strecken möglich:

  • A 1 Saarbrücken –- Trier, Münster -– Osnabrück und Hamburg –- Lübeck
  • A 3 Passau -– Nürnberg und Würzburg -– Frankfurt
  • A 4 Aachen -– Köln
  • A 5 Basel –- Karlsruhe
  • A 6 Saarbrücken -– Kaiserslautern
  • A 7 Füssen -– Ulm -– Würzburg
  • A 8 Karlsruhe -– Stuttgart -– München –- Salzburg
  • A 10 Berliner Ring
  • A 23 Hamburg –- Heide
  • A 45 Hagen -– Gießen
  • A 81 Singen -– Stuttgart, Heilbronn –- Würzburg

Auch im Ausland kommen Autofahrer weitgehend gut durch. Dort sind ebenfalls nur kurze Zwangspausen durch Bauarbeiten einzukalkulieren. Für alle, die schon jetzt die Fahrt in den Pfingsturlaub planen, noch ein Blick in die Schweiz: Der Gotthardtunnel wird wegen Bauarbeiten in acht Nächten vom 3./4. bis 6./7. Juni und vom 10./11. bis 13./14. Juni gesperrt. Diese Sperren dauern vsl. jeweils von 20:00 bis 5:00 Uhr. Die beste Ausweichstrecke ist die San Bernardino Route. Weitere Information kann man unter www.adac.de/reise_freizeit/verkehr erhalten.

Pressemitteilung ADAC

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser