Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Serientäter

Ladendieb landet dreimal an einem Abend bei der Polizei - auf freiem Fuß bleibt er trotzdem

Ein Ladendieb ist dreimal an einem Abend bei der Polizei gelandet. Der 37-Jährige sei am Samstag wiederholt bei Diebstählen beobachtet worden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Würzburg - Stets landete er kurz darauf auf dem Polizeirevier. Erst nach dem dritten Mal entschieden die Polizisten, den 37-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, um weitere Taten zu verhindern. Der Mann soll vor allem Kleidung gestohlen haben. Wo überall ist noch nicht bekannt. Viele Stücke ließen sich bislang keinen Geschäften zuordnen.

Seit Sonntagmorgen ist der Mann wieder auf freiem Fuß. Mehr Handhabe habe die Polizei in diesem Fall nicht, sagte ein Polizeisprecher. Letztlich müsse ein Gericht entscheiden, ob die wiederholten Taten eine Geldstrafe rechtfertigten - oder eine Haftstrafe.

Lesen Sie auch:

Jugendtreff am Lagerfeuer nimmt verheerendes Ende

Ein Jugendtreff in Bayern an einem Lagerfeuer hat ein verheerendes Ende genommen.

Großbrand in Brauerei: 300 Bierfässer in Flammen - Riesige Rauchwolke behindert Verkehr auf A9

Großeinsatz in einer Brauerei in Bayern. Rund 300 Bierfässe sind dabei zerstört worden. Die Rauchwolke war so dicht, dass der Verkehr auf der A9 behindert wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa / Jan-Philipp Strobel

Kommentare