Zwei Mal Feuer gelegt: die gleichen Täter?

+

Mühldorf - Mehrere Auto-Diebstähle, Verkehrsdelikte und ein in Brand gesetztes Auto könnten auf die Rechnung ein und derselben Täterbande gehen, die wegen des Brandanschlags auf ein Doppelhaus in Töging festgenommen wurden.

Wie mit der Pressemeldung vom 10.12.2010 berichtet, ermittelten Beamte der Kriminalpolizeistation Mühldorf drei Tatverdächtige, die vorbereitete Brandsätze auf ein Doppelhaus in Töging am Inn warfen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und es entstand nur geringer Sachschaden.

Im Zuge der eingehenden Untersuchungen rückten diese Tatverdächtigen nun auch als mögliche Verantwortliche eines Pkw-Diebstahls in den Fokus der Ermittler. In der Nacht zum 02. Juni 2010 war ein Pkw BMW vom Gelände einer Neuöttinger Firma entwendet worden.

Die Bilder vom abgefackelten BMW

Pkw-Brand in Ampfing

Nach einem Tankbetrug und einer anschließenden Unfallflucht in Neumarkt - Sankt Veit am Donnerstagabend, 11.11.10, wurde das benutzte Fahrzeug – der besagte Pkw BMW – offenbar von den Insassen an einer Autobahnbaustelle bei Ampfing verlassen und in Brand gesetzt.

Der erneute Diebstahl dreier „Abwrack-Pkw“ in der Nacht zum 13.11.2010 vom selben Firmengelände in Neuötting könnte ebenfalls auf das Konto des Trios gehen. Doch auch hier endete die Spritztour abrupt. Ein BMW fuhr sich beim Wenden in matschiger Erde fest; ein VW Polo verweigerte jeden Dienst, nachdem ihn sein Fahrer gegen eine Verkehrsinsel auf der B299 gesetzt hatte. Ein weiterer VW Polo landete nach einem Reifenplatzer unweit davon im Graben und musste ebenfalls zurückgelassen werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser