Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kripo Erding bittet um Hinweise

Maskierte Männer überfallen Getränkemarkt und flüchten

Erding - Bislang unbekannte Täter überfielen Montagabend einen Getränkemarkt in der Freisinger Straße und erbeuteten Bargeld aus der Kasse. Verletzt wurde niemand. Die Täter konnten flüchten.

Gegen 20 Uhr, gerade als der anwesende Mitarbeiter des Getränkemarktes schließen wollte, traten zwei maskierte Männer auf ihn zu. Einer der Täter bedrohte den Geschädigten mit einem Schlagstock. Die Unbekannten erbeuteten schließlich mehrere hundert Euro aus der Kasse und flüchteten zu Fuß über den Parkplatz in Richtung Freisinger Straße.

Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung mit mehreren Streifenwägen und Unterstützung eines Hubschraubers sowie Polizeihundes verlief ohne Erfolg.

Die beiden flüchtigen Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

1. Täter: Männlich, ca. 185 cm groß, kräftige Statur, bekleidet mit grauer Hose und dunkler Jacke, maskiert mit weißer Mütze mit Sehschlitzen, führte einen Schlagstock mit

2. Täter: Männlich, ca. 180 cm groß, normale Statur, maskiert mit schwarzer Haube, dunkel gekleidet

Zeugenaufruf:

Personen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Überfall gemacht haben oder Hinweise zu den beschriebenen Personen geben können, werden gebeten, sich unter Tel: 08122/9680 bei der Kriminalpolizei Erding zu melden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare