Kommunalwahl 2020: Alfons Mittermaier (UWG) will Bürgermeister von Taufkirchen werden

Alfons Mittermaier

Alfons Mittermaier will in Taufkirchen Bürgermeister werden. Er spricht über seine politischen Ziele und wo sein Lieblingsplatz in der Gemeinde ist.

Taufkirchen - „Taufkirchen soll auch in Zukunft eine fortschrittliche Gemeinde mit ländlichem Charakter, einem florierenden Vereinsleben und hoher Lebensqualität für Jung und Alt sein.


Es muss ausgelotet werden, wo zukünftig Bauland in der Gemeinde angeboten werden kann. Dafür wird ein „Einheimischenmodell“ notwendig sein, soweit dies rechtlich möglich ist, um Gemeindebürgern weiterhin erschwingliches Bauland anbieten zu können. Das trägt auch zur Sicherung des Schul,- Kindergarten- und Krippenstandortes Taufkirchen bei.

Taufkirchen hat rund 40 Kilometer Gemeindestraßen, die unterhalten werden müssen. Deshalb muss jedes Jahr ein bestimmter Betrag im Haushalt eingeplant werden, um hier laufend „am Ball zu bleiben“.


+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Mühldorf. Hier finden Sie am Wahlabend, 15. März, das Ergebnis der Wahl in Taufkirchen. +++

Die Mehrzweckhalle wird vom TSV und den Gemeindebürgern intensiv genutzt und ist fast immer ausgebucht. Nach all den Jahren gibt es hier aber Investitionsbedarf. Neben den sanitären Anlagen und dem Hallenboden haben sich, auch durch neue Sportarten, die Ansprüche an die notwendigen Räumlichkeiten geändert. Für die Zukunft muss hier eine Lösung gefunden werden, die den gestiegenen Anforderungen gerecht wird und trotzdem die Gemeinde finanziell nicht überfordert – egal ob Neu- oder Umbau.

Wenn ich gewählt werde, möchte ich weiterhin in Teilzeit bei meiner bisherigen Arbeitsstelle tätig sein. Um trotzdem persönlich für alle Bürger und deren Anliegen zusätzlich zu E-Mail und WhatsApp gut erreichbar zu sein, plane ich eine wöchentliche Bürgersprechstunde und hoffe, dass diese gut angenommen wird.“

Persönliches über Alfons Mittermaier

Alter: 54

Familienstand: verheiratet, vier Kinder

Beruf: Maschinenring-Assistent

Hobbys: Skifahren, Radfahren, Reisen

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der UWG

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Mittermaier: Taufkirchen–Ortsmitte. Gemeindezentrum, Rathaus, Kirche, Gaststätte, Sportplatz – je nach Anlass und Stimmung alles in unmittelbarer Reichweite.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würden Sie tun?

Mittermaier: Eine Alpenüberquerung mit dem Heißluftballon wäre sicher eine tolle Sache.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Mittermaier: Wenn ich gewählt werde – in einer unserer Dorfwirtschaften nach dem Auszählen mit den Wahlhelfern „a Hoibe dringa“ oder „a Zwoa“.

Quelle: OVB online

Kommentare