Im Porträt

Kommunalwahl 2020: Bürgermeisterkandidat Josef Höß (Freie Wähler) hat für Rohrdorf viele Ziele

Josef Höß, Freie Wähler

Josef Höß (Freie Wähler) ist einer von drei Bürgermeisterkandidaten in der Gemeinde Rohrdorf. Das sind seine Vorstellungen.

Rohrdorf – "Das lange Warten auf veränderte Strukturen hat nun ein Ende. Mit dem Rückenwind von Hubert Aiwanger und den Freien Wählern möchte ich in Rohrdorf Politik gestalten. Rohrdorf ist eine der wohlhabendsten Gemeinden Bayerns – leider kommt davon nicht genug bei den Gemeindebewohnern an. Deshalb soll in Zukunft nicht unbedingt das Spargebot an oberster Stelle stehen, sondern der Grundsatz, diesen Wohlstand sinnvoll einzusetzen.


Gerade in Zeiten, in denen ein Eigenheim für junge Familien leider häufig nur ein ferner Traum ist, muss es auch die Aufgabe der Gemeinde sein, hier zu unterstützen und die Suche nach geeignetem Bauland zu erleichtern. Damit Hand in Hand geht auch, jungen Handwerkern bei der Existenzgründung zur Seite zu stehen.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Rosenheim. Hier finden Sie am Wahlabend, 15. März, das Wahlergebnis für Rohrdorf. +++


Insbesondere der Bereich „Bauen“ ist ein wichtiges Thema für mich – die Gemeinde wächst, braucht also dringend neuen Wohnraum. Der Leitgedanke muss dabei sein: qualitatives Wohnen gewährleisten, individuelles Bauen ermöglichen, mit Vorsprüngen, Erkern und Gauben. Der Ausbau muss mit Augenmaß erfolgen, mit Rücksicht auf Nachbarn und Umgebung, aber eben auch mit Freiheiten für die Bauherren. Als Landwirt ist mir zudem ein weiterer Konflikt der heutigen Zeit nur zu präsent, nämlich das Spannungsfeld zwischen Landwirtschaft und Umweltschutz.

Diese beiden Felder müssen sich aber nicht unbedingt gegenüber stehen, vielmehr bin ich der Meinung, dass ein nachhaltiger Umweltschutz am besten unter Einbeziehung der Landwirte zu erreichen ist. Auch die Gemeinde soll ihren Teil verstärkt beitragen, etwa durch die Umwandlung von gemeindeeigenen Flächen zu Blühwiesen oder Pflanzung von robusten Obstbäumen wie der Wild- und Traubenkirsche.

Es ist mir wichtig, die Herausforderungen der Zukunft für und gemeinsam mit den Bürgern anzugehen und den Gemeindebewohnern einen echten politischen Mehrwert anbieten zu können.

Wer sonst als ich, den alle schon kennen, könnte mehr für die Gemeinde tun. Ich bedanke mich im Voraus für Ihr Vertrauen und Ihren Zuspruch."

Persönliches über Josef Höß

Alter: 57

Familienstand: verheiratet

Beruf: Metallbaumeister und Landwirt aus Leidenschaft und Überzeugung

Hobbys: monatliches Wallfahrten – nah und fern, Besichtigen von Baukunst, Bergtouren – neue Wege finden, regelmäßiges Schwimmen, mehr Zeit für meine Tiere finden.

Drei Fragen den den Bürgermeisterkandidaten

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde?

Auf meinem Hof unmittelbar neben dem Rathaus und gegenüber der Kirche im Kern von Rohrdorf und auf meinen Feldern mit meinen Tieren. Wo sonst sollte es schöner sein?

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Bürgermeister von Rohrdorf werden, wie es mein Urgroßvater schon war.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Den verstaubten Bürgermeisterschreibtisch der alten Strukturen ausrangieren. Mein zukünftiges Büro in den Eingangsbereich des Rathauses verlegen, wo mich jeder Bürger ansprechen und mir seine Sorgen und Nöte ohne Umwege mitteilen kann.

Quelle: OVB online

Kommentare