Frau erwacht nach 27 Jahren

Komawunder in Bad Aibling: Chefarzt äußert sich zu dem Fall

+
Dr. Friedemann Müller, Chefarzt der Schön Klinik in Bad Aibling.

Bad Aibling - Ein medizinisches Wunder ereignete sich in der Schön Klinik in Bad Aibling. Dort erwachte eine Frau nach knapp 30 Jahren aus dem Koma und kann mittlerweile sogar sprechen. Der Chefarzt äußerte sich nun gegenüber unserer Redaktion zu dem Fall.

Munira Abdullah saß auf dem Rücksitz mit ihrem Sohn, als der Unfall passierte. Sie warf ihre Arme um ihn, um ihn zu schützen. Mit Erfolg. Omar überlebt mit leichten Verletzungen. Seine Mutter trifft es schlimm. Sie kommt mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Die Ärzte sehen keine Chance für die damals 32-Jährige. Munira Abdullah schläft ein und wacht nicht mehr auf. Das war 1991.


27 Jahre später passiert ein Wunder. In der Bad Aiblinger Schön Klinik im Landkreis Rosenheim wacht sie wieder auf. „Ich hörte jemanden meinen Namen rufen“, schildert ihr Sohn Omar Webair, heute 32, gegenüber The National die Szene. „Davon bin ich aufgewacht.“ Seine Mutter hatte ihn gerufen.

Chefarzt erklärt den Fall


Dr. Friedemann Müller, Chefarzt der Schön Klinik in Bad Aibling erklärte im Gespräch mit unserer Redaktion noch einmal den Fall: "Die Frau war von Juni 2017 bis Juli 2018 bei uns.Sie war im Stadtium des Syndroms des Minimalen Bewusstseins. Man konnte öfters beobachten, dass sie ihren Blick kurz auf etwas richtete. Allerdings waren keinerlei zielgerichtete Bewegungen erkennbar." Sobald Patienten zeitweise die Augen öffnen und auf ihre Umgebung reagieren, spricht man nicht mehr von Koma, sondern von schweren Bewusstseinsstörungen, auch Wachkoma.

Murina hatte ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, Gehirnschwund und litt an posttraumatischer Epilepsie. Die Ärzte der Schön Klinik versuchten Mithilfe von Therapien und Medikamenten den Körper ihrer Patientin wieder fit zu bekommen, um - so die Theorie - dem Geist einen besseren Boden zu geben, auf dem er sich neu entfalten kann. "Wir behandelten ihre Spastiken, sie bekam Schmerztherapien und viele weitere Behandlungen, um ein besseres Körperschema zu bekommen", so Müller. "Wir haben öfter mal Fälle, dass Patienten, die mit einem Gesundheitszustand nach einem halben Jahr wieder deutliche Fortschritte machen, aber eine Patientin, die nach so langer Zeit wieder so gut kontaktfähig wurde, habe ich noch nicht erlebt.“

Munira ist inzwischen wieder in ihrer Heimat

Die Schön Klinik Bad Aibling ist hoch spezialisiert auf neurologische Erkrankungen. Die Behandlung dort war Munira Abdullahs letzte Station auf einer langen Reise durch die Krankenhäuser Europas.

Inzwischen ist sie wieder Zuhause in den Vereinigten Emiraten, kann sich wieder verständigen, zum Beispiel sagen, wo sie Schmerzen hat. in Abu Dhabi lässt sie sich weiter behandeln. Omar Webair hat den Fall nun öffentlich gemacht, um anderen Angehörigen von Koma-Patienten Hoffnung zu geben.

Kommentare