Straße gesperrt

Verwirrte Person: Gas absichtlich verströmt?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Kolbermoor - Zahlreiche Kräfte von Feuerwehr und Polizei waren am Dienstagmittag in der Jahnstraße im Einsatz. Eine offenbar psychisch erkrankte Person löste alles aus.

13.04 Uhr: Person kommt wohl in Fachklinik

Auf Anfrage von rosenheim24.de sagte Polizeisprecher Jürgen Thalmeier, dass vor Ort in der Jahnstraße eine Person mit "psychischen Problemen" aufgefunden wurde. "Möglicherweise kommt es zu einer Einweisung in ein Krankenhaus, damit eine ärztliche Behandlung erfolgen kann", so Thalmeier.

Ob diese Person, zum Geschlecht wollte Thalmeier keine Angaben machen, tatsächlich Gas aufgedreht oder nur damit gedroht hat, konnte der Polizeisprecher noch nicht sagen. Die Feuerwehr müsse zunächst ihre Messungen im Inneren des Hauses abschließen. Ursprünglich wurde die Polizei jedoch wegen wahrgenommenen Gasgeruchs alarmiert, so Thalmeier.

12.22 Uhr: Wurde ein Mann verhaftet?

Wie unsere Redaktion von Polizeisprecher Thalmeier erfahren hat, wird die Sperrung der Jahnstraße bald wieder aufgehoben, weil keine Gefahr mehr besteht. Die Feuerwehr nimmt in diesem Minuten sicherheitshalber nur noch Gasmessungen vor.

Ein Augenzeuge will gesehen haben, wie ein Mann von der Polizei aus dem betreffenden Haus geholt und abgeführt wurde. Thalmeier konnte jedoch noch keine Angaben zur Ursache des Gasgeruchs machen. So bleibt es momentan spekulativ, ob von einer Person absichtlich Gas verströmt wurde.

12.06 Uhr: Sperrung der Jahnstraße

Nach ersten Informationen kam es gegen 11.45 Uhr zu der Alarmierung, nachdem in einem Gebäude in der Jahnstraße Gasgeruch wahrgenommen wurde.

Laut Auskunft von Polizeisprecher Jürgen Thalmeier haben alle Personen das Gebäude nun verlassen. Anwohner in der Straße sind dazu angehalten die Fenster geschlossen zu halten. Die Straße wurde von der Polizei gesperrt.

mg/ro24

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser