An der Alten Spinnerei in Kolbermoor

Gleich zweimal musste die Entenfamilie gerettet werden 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Leser schickte uns dieses Bild vom Einsatz in Kolbermoor zu. 
  • schließen
  • Annalina Jegg
    Annalina Jegg
    schließen

Kolbermoor - Der Hausmeister der Spinnerei rettete am Mittwoch zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr eine Entenmama und ihre fünf Jungen aus der Mangfall. Doch dann wurde die Feuerwehr erneut gerufen! 

UPDATE 12.27 Uhr: Dasselbe wieder von vorn!

Diese Entenmama ist eine Rabenmutter! 

Auf Anfrage von rosenheim24.de erklärte Kolbermoors Feuerwehr-Kommandant  Andreas Paukert, dass sich der Einsatz mit den Enten kurze Zeit nach dem Abrücken am Vormittag wiederholte. 

Nachdem die Entenfamilie von den Feuerwehrlern zunächst rund 500 Meter weiter in einen Seitenarm getrieben, schwammen sie wieder zurück in die Nähe des Rechens - und damit in Gefahr. 

Also alles von vorn! Wieder wurden die Enten von dort vertrieben. 

"Eigentlich wollten sie sie mit einem Netz einfangen, doch sie ließen sich nicht fangen", bedauert Paukert. Nun hofft er, dass sie nicht erneut ins Risikogebiet schwimmen oder dass sie doch noch einzufangen sind. "Dann würden wir sie an einem ruhigen Weiher oder See aussetzen."

Erstmeldung 10.30 Uhr:

Kurz vor dem Wehr an der Spinnereiinsel sind die Entlein in Not geraten, sodass die Einsatzkräfte mit Hilfe eines Fangseils die Familie kanalaufwärts bis zum Kehrwasser trieben. Dort konnten sich die erschöpften Federtiere alleine an Land bewegen und von ihrem Abenteuer erholen.

Diese Entenfamilie hält die Kolbermoorer Feuerwehr auf Trab.

Wie ein Sprecher der FFW Kolbermoor auf Anfrage von mangfall24.de mitteilte, musste die Feuerwehrkräfte am Donnerstagmorgen erneut wegen der Enten ausrücken. Nähere Informationen zu diesem Einsatz sind derzeit noch nicht bekannt.

Leserreporter:

Die ersten Hinweise zu diesem Artikel haben uns unsere Leser geschickt! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht.

Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser