Drogen in Red-Bull-Dose versteckt

+
Spezialdose als Schmuggelversteck: Polizei hat „Gras“ und „Koks“ sichergestellt.

Traunstein - Zwei Männer haben in einer Red-Bull-Dose und in einer Zigarettenschachtel Kokain sowie Marihuana versteckt. Die Polizei schnappte sie auf der A8.  

Die Polizei Traunstein hat einen ungewöhnlichen Fund gemacht. Bei einer Kontrolle entdeckten Fahnder in einem Auto auf der A8 eine Red-Bull-Dose: Die war bis oben hin mit Drogen gefüllt.

Die Beamten stoppten eine tschechische S-Klasse auf der Münchner Autobahn auf Höhe der Ausfahrt Piding. Der Fahrer im Alter von 30 Jahren und sein 23-jähriger Begleiter, befanden sich auf der Durchreise nach Italien.

Da der Beifahrer nervös wirkte, konzentrierten sich die Fahnder sogleich auf dessen Nahbereich und wurden auch schnell fündig. In einer Zigarettenschachtel hatte er eine Kleinmenge Marihuana versteckt.

Die weitere Dursuchung gestaltete sich dann mehr als ergiebig. Neben einer aufschraubbaren Red-Bull-Dose, die randvoll mit Drogen vollgestopft war, kamen so insgesamt knapp 10 Gramm „Gras“ und eine Konsumeinheit Kokain zum Vorschein. Das in diverse Folien und Tütchen verpackte Rauschgift, samt Spezialschmuggeldose, wurde eingezogen.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser