Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unglaublicher Vorfall in Niederbayern

Bub (8) bezichtigt Freund der Mutter mit Fake-Video des Missbrauchs

Rottenburg- Ein Achtjähriger hat den Freund seiner Mutter des sexuellen Missbrauchs bezichtigt.

Am 4. März meldete die Mutter eines Achtährigen der Polizei, dass ihr 32-jähriger Freund ihren Sohn missbraucht hätte und das Missbrauchsgeschehen auf Video aufgenommen hat. Der 32-Jährige wurde noch am selben Tag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut durch Beamte der Kripo Landshut an seiner Arbeitsstelle vorläufig festgenommen.

Im Laufe der intensiven Ermittlungen der Kripo Landshut stellte sich heraus, dass die Geschichte von dem 8-Jährigen frei erfunden war und er sogar das Video selbst gefertigt hatte, ohne dass eine andere Person dabei anwesend war. Der 32-Jährige wurde umgehend aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Niederbayern

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare