150 Kilogramm Wasserpfeifentabak geschmuggelt

München - Satte Beute für den Münchner Zoll: Insgesamt 150 Kilogramm Wasserpfeifentabak und 18 Zigarettenstangen haben Zöllner bei der Kontrolle eines Reisebusses aus der Türkei sichergestellt.

Wie das Hauptzollamt München am Dienstag berichtete, gelang der Fund bereits am Sonntagabend, als die Beamten das “ungewöhnlich umfangreiche Reisegepäck“ eines 62-jährigen Kaufmannes kontrollierten. Verteilt auf sechs Reisetaschen hatte der Mann seine Schmuggelware verstaut. Der Steuerschaden belaufe sich auf rund 6000 Euro, gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser