Heimische Spediteure erzürnt

Drei Blockabfertigungen kommende Woche: Polizei warnt vor Stau

+
  • schließen

Kiefersfelden/Kufstein - Nach Pfingsten stehen wieder drei Blockabfertigungen an – und zwar am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. Die Speditionen im Raum Rosenheim sind darüber alles andere als begeistert. Die Polizei warnt die Verkehrsteilnehmer:

Update, Freitag 10.10 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Nach Angaben der Landeshauptmannschaft Tirol führt das Bundesland Tirol (Österreich) in der kommenden Woche am Dienstag, 22. Mai, am Mittwoch, 23. Mai, und auch am Donnerstag, 24. Mai, jeweils nach Ende des Nachtfahrverbots ab 5 Uhr morgens wieder Lkw-Blockabfertigungen durch.

Auf der Inntalautobahn bei Kufstein-Nord werden durch österreichische Einsatzkräfte in Fahrtrichtung Süden die Lkw gezählt und bei Erreichen einer vermeintlichen Kapazitätsgrenze von etwa 250 bis 300 Lkw pro Stunde wird deren Fahrt verlangsamt oder nötigenfalls auch angehalten.

Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer eindringlich:

Halten Sie unbedingt die angeordnete Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h und das Überholverbot für Lkw (über 3,5 Tonnen) ein!

Lkw-Fahrer müssen die Ein- und Ausfahrten an den Anschlussstellen und an den Parkplätzen auf jeden Fall freihalten!

Die Verkehrsteilnehmer müssen daher an diesen Tagen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen in südlicher Fahrtrichtung auf der Inntalautobahn (A93) in Bayern rechnen, die auch auf die Autobahn München - Salzburg (A8) zurückreichen können. Um die Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit möglichst gering und die Flüssigkeit des Verkehrs soweit als möglich aufrecht zu erhalten, wird die Verkehrspolizei Rosenheim mit Unterstützung umliegender Dienststellen die erforderlichen Verkehrslenkungs- und Verkehrsregelungsmaßnahmen ergreifen.
Die aktuellen Verkehrsinformationen der Verkehrsmeldestelle Bayern sind im Internet unter www.bayerninfo.de abrufbar. Zudem werden diese von den Radiosendern ausgestrahlt, so dass auch die Verkehrsnachrichten sowie die Navigationsgeräte die aktuelle Verkehrslage in Bayern widerspiegeln.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Vorbericht

Im Januar und Februar habe es laut Tirols Landeshauptmann Günther Platter einen gewaltigen Anstieg des Lkw-Verkehrs gegeben. Genauer gesagt 58.000 Lkw mehr. Die zahlreichen Blockabfertigungen hatten auf politischer Ebene immer wieder zu Auseinandersetzungen geführt. Allein im Jahr 2018 werden an 25 Tagen ab 5 Uhr stündlich nur 300 Lkw durchgelassen. Allein im Mai stehen noch sechs Termine an. An drei Tagen führt Tirol in der kommenden Woche wieder Blockabfertigungen durch: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag.

Terminüberblick

An folgenden Tagen gibt es an der Grenze Kufstein/Kiefersfelden Blockabfertigungen für den Lkw-Verkehr:

Mai

Juni/Juli

August/Oktober/November

22.5.2018 

23.5.2018 

24.5.2018 

28.5.2018 

29.5.2018 

30.5.2018

1.6.2018 

2.7.2018 

9.7.2018 

16.7.2018 

23.7.2018 

30.7.2018

16.8.2018 

27.10.2018 

2.11.2018 

5.11.2018

Heimische Spediteure erzürnt

Die Speditionen im Raum Rosenheim sind darüber alles andere als begeistert. Die Spedition Dettendorfer aus Nußdorf sagte gegenüber Radio Charivari, dass durch die Lkw-Blockabfertigungen ein wirtschaftlicher Schaden entstehe. Die Spedition stelle sich zwar darauf ein, aber die Staus könne man auch nur bedingt planen. Das kann die Lkw-Fahrer in Schwierigkeiten bringen, wenn sie etwa ihre Pausen einhalten müssen. Hoffnungen, dass die Blockabfertigungen bald ein Ende haben, haben die Spediteure nicht.

Bisheriger Höhepunkt: 65 Kilometer Stau

Trauriger Höhepunkt der Blockabfertigungen in diesem Jahr war am 26. April. An diesem Tag staute sich der Lkw-Verkehr auf den Autobahnen 93 und 8 auf einer Länge von insgesamt 65 Kilometern.

Lkw-Blockabfertigung: Über 50 Kilometer Stau auf A93 und A8

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser