Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizeikontrolle nahe Kiefersfelden

Olivenöl tropft aus Lastwagen und löst Großeinsatz an A93 aus

+

Kiefersfelden/A93 - Einen kuriosen Fall haben Beamte der Verkehrspolizei Rosenheim am Dienstag bearbeitet. Ein Lkw verlor Olivenöl, das aufwendig beseitigt werden musste.

Am Morgen des 31. Julis gegen 3 Uhr befand sich eine Streife der Verkehrspolizei Rosenheim an der Rastanlage Inntal-Ost an der Autobahn A93 und bearbeitete ein Verkehrsdelikt, als sie von Beamten der bayerischen Bereitschaftspolizei, die dort die Grenzkontrollen der Bundespolizei unterstützen, auf einen Lkw aufmerksam gemacht wurden, der Flüssigkeit verlor.

Im Bereich der Lkw-Parkplätze wurde daraufhin ein italienischer Sattelzug festgestellt, aus dessen Auflieger eine ölige Flüssigkeit in großer Menge austrat, die sich bereits auf mehrere Quadratmeter ausgebreitet hatte, während der Fahrer, ein 52-jähriger Italiener, im Führerhaus schlief.

Lastwagen verliert Olivenöl

Lastwagen verliert Olivenöl
Lastwagen verliert Olivenöl © VPI Rosenheim
Lastwagen verliert Olivenöl
Lastwagen verliert Olivenöl © VPI Rosenheim
Lastwagen verliert Olivenöl
Lastwagen verliert Olivenöl © VPI Rosenheim
Lastwagen verliert Olivenöl
Lastwagen verliert Olivenöl © VPI Rosenheim
Lastwagen verliert Olivenöl
Lastwagen verliert Olivenöl © VPI Rosenheim
Lastwagen verliert Olivenöl
Lastwagen verliert Olivenöl © VPI Rosenheim
Lastwagen verliert Olivenöl
Lastwagen verliert Olivenöl © VPI Rosenheim

Bei der Überprüfung der Ladepapiere stellte sich schnell heraus, dass es sich dabei um einen Teil der Ladung handelte. Einer von mehreren 1.000-Liter-Behältern mit Olivenöl war beschädigt und sein Inhalt ergoss sich auf die Ladefläche des Anhängers. Von dort aus verteilte es sich auf der ganzen Ladefläche sowie am Fahrzeugunterboden.

Noch in der Nacht wurde die Autobahnmeisterei Rosenheim zur Reinigung der Fahrbahn verständigt, unter den Lkw wurden große Wannen gestellt, in denen das weiterhin auslaufende Olivenöl aufgefangen wurde. Am nächsten Tag zeigte sich das ganze Ausmaß der Verschmutzungen. Der Sattelauflieger war fast komplett ölverschmiert und konnte so nicht weiterfahren.

Es musste die komplette Ladung abgeladen und der Auflieger gründlich gereinigt werden. Weiterhin mussten der beschädigte Tank und das aufgefangene Olivenöl entsorgt werden. Da es sich um eine Spezialbergung handelte, wurde das THW-Rosenheim um Unterstützung gebeten.

Mit professioneller Ausrüstung und Manpower konnte die Sache zur vollen Zufriedenheit aller Beteiligten erledigt werden. Wieso der Behälter undicht war, konnte nicht abschließend geklärt werden. An der Ladungssicherung lag es jedenfalls nicht.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Kommentare