Stau auf der Inntalautobahn (A93)

Dosierungsmaßnahme am Donnerstag: Blockabfertigung in Tirol beendet

+
Blockabfertigung auf der A93.
  • schließen

Kufstein/Kiefersfelden - Auch am Donnerstagmorgen müssen sich Verkehrsteilnehmer auf der A93 (Inntalautobahn) wieder mal auf Behinderungen einstellen. Es gibt erneut eine Blockabfertigung. *Verkehrsmeldungen*

UPDATE, 10.03 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Donnerstag, den 14.11.2019, wurde durch die Tiroler Behörden um 5 Uhr mit der sogenannte „Dosierungsmaßnahme“ auf der österreichischen Inntalautobahn A12 auf Höhe der Ausfahrt Kufstein Nord, Fahrtrichtung Innsbruck, begonnen.

Als Durchlauf wurden zu Beginn 250 Lkw pro Stunde erlaubt. Gegen 7.15 Uhr wurden die Durchlasszahlen auf 300 Lkw pro Stunde erhöht.

Der Rückstau erreichte gegen 7.45 Uhr mit insgesamt 8,5 km seine Höchstlänge. Obgleich sich die Lkw bis hinter den Parkplatz „Wildbarren“ stauten, gab es bis zur Grenze große Lücken und teilweise sogar fließenden Verkehr.

Die Dosierungsmaßnahme der österreichischen Behörden wurde um 9 Uhr offiziell beendet, der Stau löste sich zeitgleich auf.

Diverse Einsatzkräfte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim, mit Unterstützungskräften der Autobahnpolizei Holzkirchen und der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim, sorgten dafür, dass der linke Fahrstreifen der A93 für den Individualverkehr so gut wie möglich frei blieb und das Stauende stets abgesichert war.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Erstmeldung

Die Auswirkungen zwischen Dreieck Inntal und Kiefersfelden hielten sich am frühen Donnerstagmorgen, 14. November, jedoch noch in Grenzen. Gegen 6.30 Uhr hatte der Lkw-Stau in Fahrtrichtung Kufstein laut bayerninfo.de lediglich eine Länge von rund zwei Kilometern.

Achtung: Es besteht ein Überholverbot für Schwerverkehr über 3,5 Tonnen. Der Standstreifen darf nicht befahren. Zudem müssen die Ein- und Ausfahrten freigehalten werden.

Hintergrund: Für den 4., 5., 7., 12., 14., 21. und 28. November hatten die Tiroler Behörden, jeweils ab 5 Uhr, wieder eine Blockabfertigung für den Lkw-Verkehr auf Höhe Kufstein (A12) angekündigt. Die prognostizierten hohen Verkehrsbelastungen auf der Inntalautobahn werden durch diese Blockabfertigung im Bereich Kufstein-Nord harmonisiert. Mit Reisezeitverlusten, insbesondere für den Lastwagen, muss gerechnet werden. "Bitte berücksichtigen Sie die Einschränkung bei Ihrer Reiseplanung", hieß es dazu auf dem Verkehrsportal bayerninfo.de.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT