Flammen schlagen meterhoch 

Feuerwehreinsatz in Jettenbach: Bagger brennt komplett ab

+
Die Flammen waren weithin sichtbar. 

Jettenbach - Auf der Baustelle des Innkanals kam es am Dienstagnachmittag, 2. Juni, zu einem Feuerwehreinsatz, weil ein Bagger Feuer gefangen hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf 40.000 Euro.

Update, 3. Juni, 12.25 Uhr - Sachschaden 40.000 Euro

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Vermutlich war ein technischer Defekt der Auslöser, warum am Dienstag, den 2. Juni, gegen 14.25 Uhr ein Bagger plötzlich Feuer fing.

Der 28-jährige Baggerführer war gerade dabei, am Innkanal bei Reit Arbeiten durchzuführen, als dieser plötzlich Feuer fing.


Er verließ das Fahrzeug sofort und alarmierte die Feuerwehr, die mit 10 Fahrzeugen und insgesamt 70 Mann anrückte. Der Mann wurde durch den Brand glücklicherweise nicht verletzt, der entstandene Schaden wird auf circa 40.000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Erstmeldung:

Am Dienstag gegen 14.30 Uhr ist ein Bagger auf der Innkanal-Baustelle in Jettenbach in Brand geraten. Bilder von vor Ort zeigen, wie meterhohe Flammen aus dem Innenraum schlagen. 

Feuerwehreinsatz wegen Brand von Bagger in Jettenbach

 © fib/TE
 © fib/TE
 © fib/TE
 © fib/TE
 © fib/TE
 © fib/TE
 © fib/TE
 © fib/TE
 © fib/TE
 © fib/TE
 © fib/TE
 © fib/TE

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Bagger bereits in Vollbrand. Der Feuerwehr gelang es aber nach kurzer Zeit, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Personen kamen keine zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Wie die Polizei auf Anfrage von innsalzach24 bekanntgibt, ist von einem technischen Defekt als Brandursache auszugehen. Fremdverschulden könne ausgeschlossen werden.  

Im Einsatz standen eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Waldkraiburg, sowie die Feuerwehr Jettenbach und umliegende Feuerwehren mit insgesamt zehn Fahrzeugen und 70 Mann. 

Mega-Projekt Innkanal-Ausbau

Der Ausbau des Innkanals ist ein gewaltiges Projekt, dass auch für den Landkreis Mühldorf eine Vielzahl an Auswirkungen hat. Erst Mitte Mai hatte sich innsalzach24.de nach dem aktuellen Stand der Dinge erkundigt.

Quelle: innsalzach24.de

Kommentare