Jäger beenden Massenschlägerei

Altenstadt/Kempten - Eine Massenschlägerei zwischen elf Jugendlichen und jungen Männern in Altenstadt (Landkreis Neu-Ulm) ist von sechs Jägern in letzter Minute beendet worden.

Wie die Polizei in Kempten am Donnerstag mitteilte, hatte das Angreifer-Trio vom Mittwochabend eine Softair-Waffe, ein Luftgewehr und einen Baseballschläger bei sich, als sie auf ihre Gegner im Alter zwischen 14 und 25 Jahren trafen. Engagierte Zeugen konnten den Einsatz der Waffen allerdings verhindern: Sechs Jäger hatten von der Terrasse eines benachbarten Cafés beobachtet, wie die Auseinandersetzung eskalierte. Es gelang ihnen, die Angreifer zu entwaffnen.

Drei Jugendliche aus der größeren Gruppe zogen sich Prellungen und blaue Flecken zu, einem weiteren wurde zwei Zähne ausgeschlagen. Vermutlich ist ein Beziehungsstreit die Ursache für die Rauferei, teilte die Polizei mit. Gegen das Angreifer-Trio wird wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser