Italo-Trucker mit Drogen im Blut

Holzkirchen - Bei einer Kontrolle auf der A8 ging den Beamten der Autobahnpolizei ein italienischer Fahrer ins Netz, der vor Fahrtantritt seiner Vorliebe für Drogen gefrönt hatte.

Bei der Prüfung der Fahrtüchtigkeit des Lkw-Fahrers, einem 27-jährigen Italiener, der aus Frankreich kam und in seine Heimat wollte, fielen die stark verkleinerten Pupillen auf, die auf Lichteinfall keinerlei Reaktionen zeigten.

Auf Nachfrage gab er auch zu, einen Joint geraucht zu haben. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Da bei der Durchsuchung seines Lkw auch noch geringe Reste Haschisch aufgefunden wurden, muss er auch noch mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Eine Sicherheitsleistung wurde von der Polizei einbehalten.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser