Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Holzkirchen

Schwerer Unfall auf der B13 bei Holzkirchen

Holzkirchen/B13 - Eine Fußgängerin ist am Samstagabend auf der B13 von einem Auto erfasst worden. Wie es um sie steht, ist derzeit noch nicht klar.

Am 24. November gegen 20.15 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße B13 zwischen Großhartpenning und Sachsenkam auf Höhe des Abzweigs in Richtung Kirchsee ein schwerer Unfall. Dabei kollidierte das Auto einer jungen Sachsenkamerin mit einer, die Fahrbahn querenden 36-jährigen Gmunderin, welche frontal vom Wagen erfasst und bewusstlos inmitten der Fahrbahn liegen blieb.

Nach Erstversorgung an der Unfallstelle wurde die 36-jährige Gmunderin mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Großhadern gebracht. Über Ausmaß und Schwere der Verletzung kann bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage getroffen werden.

Aufgrund der Arbeiten des Rettungsdienstes, der Freiwilligen Feuerwehr Großhartpenning und der Polizeiinspektion Holzkirchen war die B13 zeitweise komplett gesperrt. Das Fahrzeug der jungen Sachsenkamerin war aufgrund des Zusammenstoßes nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare