Neuer Geschäftsführer bei der BOB

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Holzkirchen - Bei der Bayerischen Oberlandbahn GmbH gibt es einen personellen Wechsel: Dr. Axel Sondermann übernimmt die Geschäftsführung und löst so Heino Seeger ab.

Der Geschäftsführer der Bayerischen Oberlandbahn GmbH (BOB), Heino Seeger (58), möchte sich beruflich sowie privat neu orientieren und übergibt die Leitung des Unternehmens ab sofort an Dr. Axel Sondermann (45), seit 2007 bei Veolia Verkehr in verschiedenen Führungspositionen tätig.

Seeger wird sich sowohl aus familiären als vor allem auch aus gesundheitlichen Gründen aus dem Tagesgeschäft zurückziehen und sich neuen Aufgaben zuwenden. Dabei wird er Veolia Verkehr und die Region weiterhin mit seinem umfangreichen Fachwissen als Berater unterstützen.

Heino Seeger bedankte sich in einer Erklärung bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr großes Engagement und die langjährige Unterstützung. „Für viele mag diese Entscheidung sehr plötzlich kommen. Sie ist mir auch nicht leicht gefallen. Für mich ist jetzt jedoch der richtige Zeitpunkt zum Aufhören“, sagte Seeger.

Mit dem Gewinn der Ausschreibung der Oberlandstrecken sei ein wichtiger Meilenstein für die mobile Zukunft in der Region gelegt, ebenso mit der Übernahme der Strecken München – Rosenheim – Salzburg/Kufstein und München – Holzkirchen – Rosenheim ab Dezember 2013. „Dies war mir immer eine Herzensangelegenheit“, so Seeger.

Seeger dankte auch den Fahrgästen und den örtlichen sowie regionalen Entscheidungsträgern, die in schwierigen Zeiten immer hinter „ihrer Eisenbahn im Oberland“ gestanden und sich für die BOB eingesetzt hätten.

Seeger war von Oktober 1999 bis heute Geschäftsführer und Eisenbahnbetriebsleiter der Bayerischen Oberlandbahn und seit 2004 Regionalleiter der Veolia Verkehr GmbH in Bayern. In dieser Zeit machte er aus der BOB ein attraktives und bei den Fahrgästen beliebtes Eisenbahnverkehrsunternehmen, das zu einem festen Bestandteil der Region geworden ist. Seit 2008 war er zudem Geschäftsführer und Eisenbahnbetriebsleiter der Bayerischen Regiobahn sowie deutschlandweit verantwortlicher Konzernbeauftragter für das Sicherheitsmanagement aller Tochterunternehmen von Veolia Verkehr.

Markus Resch, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Veolia Verkehr GmbH, würdigte die Verdienste von Heino Seeger: „Herr Seeger hat in den vergangenen Jahren sehr viel für die Entwicklung des Geschäftes in der Region Süd geleistet. Dafür sprechen wir ihm unseren Dank aus. Erfreulicherweise wird er uns ja weiterhin mit seinem Know-how unterstützen.“

Pressemitteilung Bayerische Oberlandbahn

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser