Ladung ungesichert und Fahrzeug total überladen

Kleintransporter mit 2,5 Tonnen Steinen auf der A8 bei Holzkirchen gestoppt

Holzkirchen – Einen übereifrigen Heimwerker, der mit seinem Kleintransporter auf der A8 in Richtung Salzburg unterwegs war, mussten Beamte der APS Holzkirchen am Montagnachmittag aus Gründen der Verkehrssicherheit stoppen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut 


Der 51-jährige Fahrer aus dem Landkreis Miesbach hatte sich für die kommenden Wochen wohl ein etwas größeres Projekt für sein Eigenheim vorgenommen. Denn als sich der Fahrer des Kleintransporters zu Kontrollzwecken auf der Straßenwaage vor der Polizeidienststelle befand, stellte sich heraus, dass der mit Pflastersteinen voll beladene Kleintransporter um sage und schreibe 70 % überladen war.

 Aufgrund der enormen Überladung wurden sogar die Hinterreifen des Kleintransporters nahezu platt gedrückt. Bei der Überprüfung der vorgefundenen Ladesituation mussten die Beamten zudem feststellen, dass sich sämtliche Pflastersteine mit einem Gesamtgewicht von ca. 2,5 Tonnen gänzlich ungesichert auf der Ladefläche befanden. Aufgrund der gravierenden Verstöße musste dem Fahrer die Weiterfahrt unterbunden werden. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 265 Euro.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare