Autobahnkreuz München Süd

Verletzter Mäusebussard auf A8 

München - Am 19. Dezember, gegen 14 Uhr, rief eine aufmerksame Autofahrerin beim Polizeinotruf an und teilte einen verletzten Vogel auf der A8 im Bereich des Autobahnkreuzes München-Süd mit.

Die verständigte Streife der Autobahnpolizei Holzkirchen konnte tatsächlich einen Mäusebussard im Mittelstreifen feststellen. Der Vogel blutete aus dem Schnabel und machte einen benommenen Eindruck.

Die Streife nahm den Vogel mit auf die Dienststelle wo er wenig später von einem erfahrenen Greifvogelexperten aus Sauerlach abgeholt wurde.

Die erste Diagnose des Experten war, dass der Vogel eine Prellung am Kopf, vermutlich von einem Zusammenstoß mit einem Fahrzeug, davontrug. Die Verletzungen seien aber nicht lebensbedrohlich. Nach einer medizinischen Betreuung in der Greifvogelauffangstation kann das Tier also wieder in die Freiheit entlassen werden.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Boris Roessle

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser