Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

An Autobahn bei Holzkirchen

Schmuggler-Pärchen an Rastanlage mit Kokain gestoppt

Holzkirchen - Am Samstagabend, 3. Februar, zogen die Schleierfahnder aus Kreuth zwei Rauschgiftkuriere mit knapp 240 Gramm Kokain aus dem Verkehr. Die Kriminalpolizei Miesbach übernahm die weiteren Ermittlungen.

An der Tank- und Rastanlage Holzkirchen-Nord kontrollierten Beamte der Polizeistation Fahndung Kreuth, gegen 18.15 Uhr, einem VW Polo mit deutscher Zulassung. In dem Wagen befanden sich ein 45-jähriger Kroate und eine 43-jährige deutsche Staatsangehörige, die sich auf der Heimfahrt von Salzburg nach Frankfurt am Main befanden. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs wurde eine Plastiktüte aufgefunden, in der sich knapp 240 Gramm Kokain befanden.

Der Mann und die Frau wurden vorläufig festgenommen und mit dem sichergestellten Rauschgift auf die Dienststelle der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim verbracht. Der Kriminaldauerdienst (KDD) aus Rosenheim übernahm zunächst die Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei in Miesbach fortgesetzt werden. Während der Vernehmung der Tatverdächtigen haben sich Hinweise ergeben, dass der 45-Jährige das Rauschgift von Salzburg nach Frankfurt verbringen sollte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurde die Untersuchungshaft gegen den Mann angeordnet.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare