Wegen Oberleitungsarbeiten

Fahrplan zwischen Rosenheim und Endorf muss geändert werden

Rosenheim - Oberleitungsarbeiten zwischen Rosenheim und Bad Endorf bedeuten seit dem 3. Mai Fahrplanänderungen. Die Bayerische Oberlandbahn setzt Busse im Schienenersatzverkehr ein. Zu Randzeiten entfällt der Halt Ostermünchen. Fahrgäste können dort Taxis nutzen.

Oberleitungsarbeiten der DB Netz AG führen vom 3. bis zum 8. Mai 2017 beim Meridian erneut zu Änderungen im Fahrplan. Betroffen sind zwischen Rosenheim und Bad Endorf nur Züge spätabends, zwischen Salzburg Hauptbahnhof und Freilassing nur Züge frühmorgens und spätabends.

Der Meridian setzt Busse im Schienenersatzverkehr ein. Zwischen Bad Endorf und Freilassing verkehren einige Züge abends später als im Regelfahrplan, ebenso zwischen Freilassing und München Hauptbahnhof. Am Samstag und Sonntag entfällt baustellenbedingt bei der jeweils letzten Verbindung des Tages von München Richtung Salzburg der Halt in Ostermünchen.

Dort stellt das Meridian-Team Taxis als Ersatzverkehr bereit. Der Meridian bietet wie gewohnt auf seiner Webseite (www.meridian-bob-brb.de) Sonderfahrpläne zum Download an. Alle dort nicht aufgeführten Züge verkehren regulär.

Pressemitteilung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser