Ultraleichtflugzeug: Pilot verstorben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Straßham - Der beim Absturz des Ultraleichtflugzeuges schwer verletzte 39-jährige Pilot ist in der Nacht auf Montag an seinen schweren Verletzungen verstorben. *Video von der Absturzstelle*

Am Sonntagnachmittag war das Ultraleichtflugzeug auf dem Weg zur Flugshow in Straßham abgestürzt. Der nun verstorbene Pilot und sein Co-Pilot wurden schwerstverletzt.

Das Flugzeug startete vom Fliegerhorst Erding und wollte zu der Flugshow am Flugplatz in Straßham. Gegen 15.20 Uhr stürzte die Maschine ca. 500 Meter östlich der Landebahn von Straßham in ein Maisfeld. Dabei wurden der 39-jährige Pilot aus dem Landkreis Erding und sein 40-jähriger Flugpassagier aus dem Landkreis Mühldorf schwer verletzt. Beide wurden mit Rettungshubschraubern in Münchener Krankenhäuser geflogen.

Die Ursache für den Flugzeugabsturz ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Gutachten wurde von der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Landshut angeordnet. Das Luftfahrtbundesamt wurde ebenfalls in die Ermittlungen eingeschaltet. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Pressemitteilung Polizei Oberbayern Nord

Bilder von der Bergung

Zunächst hieß es, dass der Absturz bei Hohenlinden bzw. Forstinning passiert sei.

Am Freitagabend hatte der Absturz einer Cessna bei Brannenburg zwei Tote gefordert:

Cessna-Wrack und Opfer geborgen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser