Soziales Engagement gewürdigt

Hoeneß und Christiansen ausgezeichnet

+
Die Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, Christine Haderthauer (CSU, Mitte), Fernsehmoderatorin Sabine Christiansen und Präsident des Fußball-Bundesligisten FC Bayern Muenchen, Ulrich Hoeneß.

München - Für ihr soziales Engagement sind FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß und TV-Moderatorin Sabine Christiansen mit der Verdienstmedaille des Bayerischen Sozialministeriums ausgezeichnet worden.

Neben Hoeneß und Christiansen ehrte Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) am Dienstag in München 14 weitere Preisträger. Vier weitere Auszeichnungen werden an einem anderen Termin verliehen.

Als Kuratoriumsmitglied der Dominik-Brunner-Stiftung setze sich Hoeneß seit 2009 für Zivilcourage ein. Hoeneß bringe sich „weit über das normale Maß hinaus“ in die Arbeit der Stiftung ein, sagte Haderthauer. Die Stiftung ist benannt nach Dominik Brunner, der im September 2009 in München-Solln getötet wurde, als er sich schützend vor Kinder stellte.

Moderatorin Christiansen erhielt die Auszeichnung unter anderem für ihr Engagement in der nach ihr benannten Kinderstiftung sowie für ihre Tätigkeit als Vorstandsmitglied des „Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt“ und als deutsche Unicef-Botschafterin. Ihre Kinderstiftung setze sich für unbegleitete minderjährige Flüchtlingskinder ein und „unterstützt diese Kinder auf ihrem Weg in ein hoffnungsvolleres und besseres Leben“, sagte Haderthauer in ihrer Laudatio.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser