Stadtwerke stellen Sperrmüllcontainer auf

Rosenheim - In den Überschwemmungsgebieten Schwaig, Oberwöhr und Aisingerwies haben die Stadtwerke im Laufe des Nachmittags Sperrmüllcontainer aufgestellt.

Die Sammelbehälter werden nach Angaben der Werke bis kommende Woche Freitag, 14. Juni, in den betroffenen Gebieten stehen bleiben.

In der Schwaig befindet sich der Container im Schwaiger Weg 21 beim Walldorfkindergarten „Samenkorn“. Für die Oberwöhrer wurde ein Container in der Krainstraße 32 auf dem Parkplatz des Sankt-Josef-Kindergartens aufgestellt. Zwischen Oberwöhr und Aisingerwies steht ein Großcontainer auf der Wertstoffinsel im Turnerweg nahe der Auerbachbrücke. Alle Hochwassergeschädigten der betroffenen Stadtteile können dort ihren Sperrmüll entsorgen.

Die Werke bitten die Einwohner, den Müll direkt in die Container zu füllen. Aus Sicherheitsgründen darf kein Sperrmüll neben den Containern abgelegt werden.

Entsorgungshof nimmt Müll entgegen

Ebenso bitten die Stadtwerke, Hausmüll, Gartenabfälle, Elektrogeräte und Problemmüll nicht in die Sperrmüllcontainer zu entsorgen. „Diesen Müll können die Bewohner jederzeit im Entsorgungshof der Stadtwerke an der Innlände 25 in Rosenheim abgeben“, erklärt Franz Gerthner, zuständiger Bereichsleiter bei den Stadtwerken.

Das gelte insbesondere für ölgetränkte Haushaltsgegenstände und Möbel sowie Ölbindemittel. Gerthner empfiehlt, den ölhaltigen Müll in stabilen und dichten Wannen zu transportieren, kleinteiligen Ölmüll in Plastiksäcken oder Folien zu verpacken.

Pressemitteilung Stadtwerke Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser