Video: Gewitterwalze schiebt sich über Deutschland

+
Ab ins kühle Nass! Auch am Donnerstag werden viele jede Möglichkeit zur Erfrischung suchen.

Landkreis - Die Meteorologen erwarten bei uns auch am Donnerstag noch extreme Temperaturen. Aber Achtung: Es kommt eine Gewitterwalze!

So verlängerte der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun die Hitzewarnung bis Donnerstag 19 Uhr. Seit Montag schon warnen die Meteorologen des DWD schon vor extremer Wärmebelastung und gefühlten Temperaturen von mehr als 38 Grad.

Mehr Infos:

Das Wetter in Ihrer Region

Diese Warnung gilt für die Regionen und Landkreise Rosenheim, Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting. Der Wetterdienst warnt, dass diese Wärmebelastung vor allem für ältere, pflegebedürftige oder kranke Menschen, aber auch Säuglinge und Kleinkinder eine Gefahr darstellt.

Gewitter an den Alpen?

Der Deutsche Wetterdienst hält ab dem Mittwochnachmittag von einzelnen starken, teils auch unwetterartigen Gewitter für möglich. Es können sich vor allem an den Alpen Gewitter bilden. Dabei muss mit Starkregen über 15 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Hagel und Böen um 80 Stundenkilometern gerechnet werden.

Unwetterartige Entwicklungen sind nicht ausgeschlossen.

Was man gegen die Hitze tun kann:

Auf der Homepage des Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit finden sich folgende Tipps:

- Trinken sie 1-2 Liter Flüssigkeit mehr als sonst. Empfohlen werden Trinkwasser und Mineralwasser, Fruchtsaftschorlen, Früchte- und Kräutertees!

- Trinken Sie keine zu kalten Getränke

- Alkohol, Kaffee und Schwarztee sollten Sie allenfalls in geringen Mengen trinken

- Nehmen Sie am besten leichte Kost zu sich (viel wasserreiches Obst, Salate, Gemüse)

- Tragen Sie eine Kopfbedeckung, wenn sie sich in der prallen Sonne aufhalten

- vermeiden Sie Leistungssport und körperlich anstrengende Tätigkeiten

- halten Sie, wenn möglich, Mittagsruhe

- tragen Sie bequeme und luftige Kleidung

- schlafen Sie in leichter Bettwäsche

- halten Sie ihr Schlafzimmer möglichst kühl (abends und frühmorgens gut lüften, tagsüber verdunkeln)

- sofern Sie täglich Medikamente einnehmen, besprechen Sie die Auswirkungen bei der Hitze mit ihrem Hausarzt

Quellen: Pressemitteilung Deutscher Wetterdienst/Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser