Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Memmingen

Gewalttat in Obdachlosenheim: Hintergründe unklar

Memmingen - Einen Tag nach einem Gewaltverbrechen in einem Obdachlosenheim in Memmingen waren die Hintergründe der Tat am Dienstag noch unklar.

In der Nacht zum Montag hatte ein Bewohner in der Unterkunft einen leblosen Mann aufgefunden und den Notarzt alarmiert. Der konnte nur noch den Tod des 30-Jährigen feststellen. Zwei 22 und 50 Jahre alte, stark betrunkene Männer waren noch in der Nacht in dem Obdachlosenheim vorläufig festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilte, sollten sie am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Obduktion der Leiche habe ergeben, dass der 30-Jährige an den Verletzungen starb, die ihm „mittels stumpfer Gewalteinwirkung“ zugefügt wurden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare