Nicht erschrecken!

Darum ist heute ein lauter Heulton zu hören

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Achtung, das könnte laut werden: Ein lauter Heulton wird am Mittwochvormittag ab 11 Uhr in weiten Teilen Bayerns zu hören sein. Das steckt dahinter:

An diesem Mittwoch testen die bayerischen Kommunen wieder ihre Sirenenwarnsysteme. Ab 11 Uhr werde in weiten Teilen des Freistaats eine Minute lang ein Heulton zu hören sein. Das teilte das Innenministerium in München mit.

Jedes Jahr werden in Bayern zwei Probealarme durchgeführt. An diesen kann sich jede Kommune beteiligen, die über entsprechende Sirenen verfügt.

Bei Ertönen des Signals ist die Bevölkerung dazu angehalten, auf mögliche Katastrophenmeldungen zu achten.

Und hier wird es laut:

Landkreis Altötting:
gesamter Landkreis

Landkreis Mühldorf a. Inn:
Stadt Waldkraiburg

Landkreis Traunstein:
Stadt Trostberg

Probebetrieb KATWARN im Anschluss an Sirenenprobenalarm in Altötting

Neben dem landesweiten Sirenenprobebetrieb ist am Mittwoch, den 15. April wiederum um 11 Uhr auch eine Probealarmierung über das KATWARN-System vorgesehen. Der Landkreis Altötting verfügt seit 31. Juli 2013 über das KATWARN-System von Fraunhofer FOCUS. Dabei kann Jede/Jeder über SMS, E-Mail und als App kostenlos entsprechende Warnungen bzw. Informationen auf ihr/sein Mobiltelefon, Smartphone, usw. erhalten. Nähere Einzelheiten zu diesem System sind über einen Link auf der Homepage des Landratsamtes (www.lra-aoe.de) im Bereich „Wichtige Themen“ zu erhalten. Ebenso können Informationen über den Link http://www.katwarn.de/ heruntergeladen werden. Neu beim KATWARN ist, dass nun der Deutsche Wetterdienst (DWD) nicht mehr nur Warnungen vor extremen Unwettern (Farbcodierung: violett/dunkelrot) sondern auch (amtliche) Unwetterwarnungen (Farbcodierung: rot) mitteilen wird.

dpa/Landratsamt Altötting

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser