Wer in welchem Wiesn-Zelt anzapft

+
Dem Original täuschend ähnlich: Helmut Schleich imitierte auf dem Nockherberg CSU-Legende Franz Josef Strauß. Am Samstag schlüpft er abermals in seine Paraderolle und zapft als FJS auf der historischen Wiesn im Herzkasperlzelt an. Konkurrenz für OB Ude?

München - O’zapft wird! Um 12 Uhr wird OB Christian Ude wieder das erste Fass Bier im Schottenhamel anzapfen. Wie und von wem die Wiesn in den anderen Zelten eröffnet wird? Der große Überblick:

Die Tradition geht auf das Jahr 1950 zurück, damals hat Thomas Wimmer als erster Oberbürgermeister mit 17 (!) Schlägen angezapft.

Übersichtsplan: Die Wiesn-Zelte auf einen Blick

Heuer bekommt Ude Konkurrenz direkt aus dem Himmel: Landesvater Franz Josef Strauß – im Körper von Kabarettist Helmut Schleich – steigt empor und zapft im Herzkasperlzelt auf der historischen Wiesn an. Im Schlepptau hat er den Boandlkramer – allein darf der FJS nicht wieder runter auf die Erde. „Bier war ja nicht so das Getränk vom FJS, eher Champagner“, sagt Helmut Schleich. Zum Glück hat Augustiner-Braumeister Roland Bittl mit dem Landesvater – Gott hab ihn selig – geübt, damit das Anzapfen nicht zum Desaster wird … „Einen Zwischenfall wird’s trotzdem geben“, macht es Schleich spannend.

Wie und von wem die Wiesn in den anderen Zelten eröffnet wird? Der große Überblick:

Augustiner: Wirt Manfred Vollmer macht kein großes Tamtam – das überlässt er OB Ude. Sobald die Böllerschützen bekannt geben, dass im Schottenhamel das Bier fließt, zapfen auch die Schankkellner die Holzfässer im Augustinerzelt an – gleichzeitig an den Schänken eins bis sechs.

Bräurosl: „Wer anzapft, entscheiden wir in der Kutsche beim Wirte-Einzug“, sagt Wirt Georg Heide. Entweder er selbst oder Hacker-Pschorr-Chef Andreas Steinfatt. „Wahrscheinlich macht’s zur Jubiläums-Wiesn der Andi.“

Ochsenbraterei: Hier warten die Wirte Anneliese und Hermann Haberl mit Tochter Antje Schneider ebenfalls auf die Böllerschützen vom Schottenhamel.

Winzerer Fähndl: Wirt Peter Pongratz zieht mit Blacky Fuchsberger und Marianne und Michael in der Kutsche ein. Dann marschieren Wirt und Gefolge mit der Musik ins Zelt. Offiziell angezapft wird nicht. „Wer zählen den Countdown runter – dann fließt das Bier!“

Fischer Vroni: Nach den Böllerschüssen zapfen die Schankkellner zeitgleich die Hirschen an. „Wir machen keine Zeremonie. Das A und O ist, dass die Gäste schnell ihr Bier bekommen, sie warten ja seit 9 Uhr“, so Wirt Hans Stadtmüller.

Hofbräuzelt: Franz Josef Pschierer, Staatssekretär des Bayerischen Finanzministeriums, zapft im Zelt der staatlichen Hofbräu-Brauerei an.

Weinzelt: Die Wirtinnen Doris Kuffler und Schwiegertochter Stephanie wechseln sich ab. Sie bekommen das erste Glas Wein aus einem mehrere Liter fassenden Römerglas. Heuer ist Doris Kuffler dran.

Hippodrom: Fritz Wepper hat’s schon getan, Suzanne von Borsody und Ralf Möller. Heuer zapfen die Schauspieler Christine Neubauer und Miroslav Nemec. Die bayerische Bierkönigin Franziska Sirtl macht das Trio perfekt.

Löwenbräuzelt: Nein, das lässt sich der Wirt nicht nehmen. Wiggerl Hagn zieht wie jedes Jahr unter großem „Hallo“ mit einem Ochsengespann ein und greift dann selbst zum Schlegel. Sein Rekord in 32 Jahren: zwei Schläge!

Käfer: Ganz untypisch für die Wiesn­schänke geht das Anzapfen unspektakulär über die Bühne. Am Fass steht wie immer Schankkellner Klaus Meyer.

Hackerzelt: Lange war hier Otti Fischer am Fass, dann andere Promis. Seit vergangenem Jahr ist die Familie dran. Toni Roi­derers Sohn Markus (32) hat 2009 mit zwei Schlägen vorgelegt. Jetzt ist’s am jüngeren Thomas (31), nachzuziehen. Papa Toni: „Er hat Übung, er packt des scho’!“

Armbrustschützenzelt: Wozu einen Anzapfer? Hauptsache, das Bier fließt. Wie immer drehen die Schankkellner die Hähne auf, wenn die Wirtefamilie Inselkammer auf der Bühne steht und der Tusch ertönt.

Schützenfestzelt: Hier zapft ein Mann aus dem Volk an. Der Gewinner der Radio-Arabella-Verlosung darf an den Schlegel.

Historisches Festzelt: Hier fließt das spezielle Jubiläumsbier schon seit gestern um 10 Uhr. Heute findet keine Zeremonie mehr statt, ab 10 Uhr sind die Hähne offen.

Nina Bautz / Simone Herzner

Quelle: Oktoberfest live

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser