Organisiertes Verbrechen

Schlag gegen Hells Angels: Polizei skeptisch

Rosenheim - Am Mittwoch wurde bekannt, dass der Kripo Rosenheim ein Schlag gegen die Rocker-, Rotlicht- und Drogenszene gelungen ist. Nur ein Tropfen auf den heißen Stein?

Sechs Tatverdächtige wurden von der Kripo Rosenheim am 24. Juli bei einer groß angelegten Festnahme- und Durchsuchungsaktion in Gewahrsam genommen. Dabei wurden elf Wohnungen im Stadtgebiet von Rosenheim, im Landkreis und in Tirol durchsucht. Drei Verdächtige werden dem Münchner Chapter der Hells Angels zugeordnet.

Polizeisprecher skeptisch

Dass dieser Schlag gegen das organisierte Verbrechen nun einen nachhaltigen Erfolg zeigen wird, bezweifelt Polizeisprecher Jürgen Thalmeier. Er glaubt nicht an eine deutliche Verbesserung, dennoch sei die Festnahme ein Erfolg, sagte er Radio Charivari.

Es sei bekannt, dass Rosenheim eine Stadt sei, in der Prostitution gesetzlich erlaubt ist. Daher werde sich an den Voraussetzungen grundsätzlich nichts ändern, glaubt Thalmeier.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser