Bei Vorführung: Panther verletzt Mädchen (8)

Schnaitsee - Ein schneller Satz und ein Prankenhieb durch die Gitterstäbe: Ein achtjähriges Mädchen wurde bei einer Vorführung im Filmtierhof in Harpfing von einem Panther verletzt.

Bereits Ende Mai kam es bei einer Vorführung im Filmtierhof in Harpfing zu einem schweren Zwischenfall: Ein achtjähriges Mädchen wurde dort durch den Prankenhieb eines Panthers schwer verletzt. Wie die OVB-Heimatzeitungen in ihrer heutigen Ausgabe berichten, trug das Kind aus dem Berchtesgadener Land eine große Fleischwunde an der Wade davon. Sie wurde ins Klinikum Traunstein geflogen, wo sie drei Tage stationär behandelt wurde.

"Wir sind entsetzt, uns tut das alles sehr leid", wie Filmtierhof-Leiter Walter Simbeck gegenüber dem Oberbayerischen Volksblatt sagte. Es sei zwar der erste Vorfall dieser Art gewesen, in diesem Fall sei den Anweisungen des Personals aber nicht gefolgt worden: Der Sicherheitsabstand von einem halben Meter zu den Gitterstäben sei trotz Aufforderung nicht eingehalten worden. Der Vater des Mädchens möchte den Betrieb indes verklagen.

Laut dem Oberbayerischen Volksblatt sind die Sicherheitsmaßnahmen am Filmtierhof in der Zwischenzeit verschärft worden: Der Abstand zu den Absperrgittern wurde auf einen Meter ausgeweitet, kleinere Kinder sind zu den Vorführungen nicht mehr zugelassen.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser