Brand: Millionenschaden!

Heldenstein - Ein Bauernhof in Haigerloh wurde in der Nacht auf Dienstag ein Raub der Flammen. Die Polizei schätzt die Schadenssume mittlerweile auf eine Millionen Euro! **Neue Fotos**

Laut Polizei geriet der Bauernhof mit Stall in der Nacht auf Dienstag, 21. August, in Brand. Ein Zeitungsausträger bemerkte gegen 1.40 Uhr einen Blitzschlag und den anschließenden Brand. Auch eine Nachbarin des Bauernhofs bestätigte der Polizei, einen lauten Knall gehört zu haben.

Insgesamt etwa 160 Einsatzkräfte umliegender Feuerwehren (aus Heldenstein, Ampfing, Aschau, Lauterbach, Mühldorf, Rattenkirchen, Salmanskirchen, Waldkraiburg, Weidenbach, Zangberg) mit entsprechendem Führungspersonal wurden zum Einsatzort entsandt. Sie kämpften daraufhin im weiteren Verlauf der Nacht in größtmöglicher Stärke gegen das Feuer im etwa 1500 Quadratmeter großen Gebäude.

Personen wurden offenbar nicht verletzt, die Feuerwehrkräfte versuchten auch sämtliche Tiere zu retten - offenbar mit Erfolg. Die Polizei meldete, dass nach bisherigem Stand alle 65 Tiere gerettet werden konnten, eine Tierärztin kümmerte sich bereits wenige Stunden nach dem Brand um deren Gesundheitszustand.

Großbrand in Haigerloh

Die Rettung eines Kalbes gestaltete sich am Dienstag jedoch schwierig. Mit bloßen Händen und einem Geißbein brachen die Feuerwehrler eine rund 50 Zentimeter dicke Mauer durch, hinter der sich das Kuhkalb befand. Von der anderen Seite aus war es unmöglich, zu dem Tier zu gelangen, weil eine eingestürzte Wand den Weg versperrte. Nachdem das Kalb lebendig gerettet wurde, sagte ein Feuerwehrmann: "Das Kalb wird auf den Namen Florentine getauft." Der Landwirt stimmte sofort zu.

Die Bilder vom Tag danach:

Kalb überlebt das Feuer

Der Polizei lagen auch am Dienstagnachmittag keine Informationen vor, die eine andere Ursache als Blitzschlag vermuten ließen. Die Untersuchen hierzu führten unter anderem Beamte des Kriminaldauerdienstes und das Fachkommissariat der Kriminalpolizeistation Mühldorf. 

Die Scheune und die daran angebaute Maschinenhalle brannten komplett nieder. Die Schadenssumme wurde von der Polizei mittlerweile verdoppelt: Man geht von etwa einer Millionen Euro Sachschaden aus.

Aufräumarbeiten bis in den späten Abend:

Haigerloh: Aufräumarbeiten dauern an

vod/mw/rr

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © fib/Eß

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser