Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grüne Jugend löste Diskussion aus

Xavier Naidoo am Sommerfestival? User-Abstimmung eindeutig

+
  • Andreas Hundseder
    VonAndreas Hundseder
    schließen

Rosenheim - Auftrittsverbot für Xavier Naidoo am Sommerfestival? Auch unsere User haben das Thema kontrovers diskutiert.

Soll Xavier Naidoo vom Rosenheimer Sommerfestival ausgeschlossen werden? Die Grüne Jugend Rosenheim hat mit dieser Forderung eine große Diskussion ausgelöst. Schnell folgten Statements und Reaktionen von Stadt, Veranstalter und anderen Partien. Auch auf unseren Portalen wurde das Thema heiß diskutiert.

Auch wenn vereinzelt Kritik an Aussagen und Anschauungen des Sängers zu lesen sind überwiegen die Kommentare, die Unverständnis über die Forderung zeigen: "So a Schmarrn!", findet rosenheim24.de-User 'Hobky'. "Bei 'Grüne Jugend' habe ich aufgehört zu lesen", schreibt Adrian Sonnenschein auf der Facebook-Seite von rosenheim24.

User im Voting für Naidoo-Auftritt

Diese Stimmung spiegelt sich auch in unserem Voting wider: Bisher haben 2510 User abgestimmt (Stand: 25. Januar, 10.15 Uhr). Davon sind 64 Prozent (1607 Stimmen) der Ansicht, dass Naidoo nicht vom Sommerfestival ausgeschlossen werden sollte. 23,54 Prozent (591 Stimmen) der User wollen keinen Naidoo-Auftritt in Rosenheim. Eine neutrale Haltung haben 12,47 Prozent (313 Stimmen) der User.

Auf rosenheim24.de fasst es User 'SchellenAss' so zusammen: "Lasst die Leute einfach selbst entscheiden, ob sie den Xavier Naidoo hören wollen. Ich werde nicht hingehen, wenn aber Andere Spaß an seiner Musik haben finde ich das vollkommen OK".

Mittlerweile gibt es eine Facebook-Seite namens "Kein Hass auf Rosenheims Bühnen", die sich für eine Ausladung von Xavier Naidoo stark macht. Sie wurde am Dienstag ins Leben gerufen. Demgegenüber steht die Facebook-Seite "Solidarität mit Xavier".

Hier können Sie weiterhin an der Abstimmung teilnehmen:

Kommentare