Polizei ermittelt in Rosenheim

Schülerin (13) vertraut sich nach sexueller Belästigung Bademeister an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen
  • Annalina Jegg
    Annalina Jegg
    schließen

Rosenheim - Am Mittwochnachmittag, gegen 17 Uhr, rückte ein Aufgebot der Polizei beim Freibad in der Chiemseestraße an. Ein 13-jähriges Mädchen vertraute sich dem Bademeister an, nachdem sie von einem Mann berührt wurde. 

UPDATE, 11.45 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Die 13-Jährige befand sich gegen 14.55 Uhr zusammen mit einer Freundin im Schwimmbecken. Dabei näherte sich ihr ein unbekannter Mann, der sie unvermittelt am Oberschenkel berührte und ansprach.

Die Mädchen entfernten sich geschockt und beobachteten das weitere Verhalten des Mannes. Ihren Angaben zufolge starrte der 21-jährige Nigerianer weitere junge Mädchen an und versuchte wohl auch sich diesen zu nähern.

Die beiden Mädchen handelten in dieser unangenehmen Situation absolut richtig und vertrauten sich dem Bademeister an, der umgehend die Polizei verständigte. Der Mann konnte durch die Polizeibeamten noch im Becken ausfindig gemacht und zu weiteren Abklärungen auf die Polizeiinspektion Rosenheim gebracht werden.

Die weiteren Ermittlungen müssen zeigen, ob sich der Verdacht des sexuellen Missbrauchs von Kindern bestätigt. Sie werden durch die Polizeiinspektion Rosenheim geführt. Nach Abschluss werden sie der Staatsanwaltschaft Traunstein - Zweigstelle Rosenheim - vorgelegt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

UPDATE, 6.40 Uhr: Was war der Grund für den Einsatz?

Wie Radio Charivari berichtet, hätten sich zwei junge Mädchen durch eine Person belästigt gefühlt. Es werde nun überprüft, ob ein strafbares Verhalten vorliege. Was die Mädchen dem mutmaßlichen Täter konkret vorgeworfen haben, sei noch nicht bekannt. Im Laufe des Vormittags soll aber eine Presseaussendung folgen.

Erstmeldung:

"Den genauen Grund für den Einsatz können wir aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit noch nicht mitteilen", erläuterte ein Beamter der Polizeiinspektion Rosenheim auf Nachfrage von rosenheim24.de. Die Kriminalpolizei würde zu gegebener Zeit eine Pressemeldung dazu veröffentlichen. 

Leser von rosenheim24.de hatten das Anrücken der Beamten bemerkt und die Redaktion informiert.

Leserreporter: 

Die ersten Hinweise zu diesem Artikel haben uns unsere Leser geschickt! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

hs

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser