Nach Polizeieinsatz zwischen Rosenheim und Bad Endorf

Bahnstrecke wieder freigegeben: Meridian-Sprecher gibt Entwarnung

  • schließen

Bad Endorf/ Rosenheim - Die Bahnstrecke München Hauptbahnhof - Salzburg musste am Donnerstagabend zwischen Rosenheim und Bad Endorf gesperrt werden. Um kurz nach 20 Uhr konnte die Verbindung wieder freigegeben werden.  

Update, 21.32 Uhr: Meridian-Sprecher gibt Entwarnung

"Es pendelt sich gerade wieder alles ein. Wir hinken noch etwa eine Viertelstunde hinterher", erklärte ein Sprecher des Meridian auf Anfrage von rosenheim24.de. Im Laufe der nächsten halben Stunde sollte der reguläre Fahrplan wieder gelten, so die Vermutung des Sprechers. 

Update, 20.17 Uhr: Einschränkungen bis 21.30 Uhr

Wie ein Sprecher der Einsatzzentrale der Polizei in Rosenheim auf Anfrage von rosenheim24.de erklärte, sei der "Polizeieinsatz abgeschlossen". Man habe eine Person gesucht und auch aufgefunden."Die Züge fahren mittlerweile auch wieder", ergänzte der Sprecher.

Aufgrund der zwischenzeitlichen Streckensperrung zwischen Rosenheim und Bad Endorf kommt es auf der Verbindungslinie München Hauptbahnhof und Salzburg zu enormen Verspätungen und Zugausfällen. 

Die Auswirkungen werden sich laut Meridian bis etwa 21.30 Uhr bemerkbar machen. Informationen zu den betroffenen Linien und Zügen finden Sie am Ende des Artikels oder unter meridian-bob-brb.de.

Update, 19.55 Uhr: Sperrung in Kürze aufgehoben

"Die Streckensperrung wird in Kürze aufgehoben", heißt es von Seiten des Meridian. Allerdings kommt es auf der gesamten Strecke noch zu hohen Verspätungen und Zugausfällen. 

Was hinter dem Großeinsatz der Polizei steckt, ist weiterhin unklar. 

Erstmeldung:

Aktuell verkehren auf der Bahnstrecke München Hauptbahnhof - Salzburg keine Züge. Wie der Meridian meldet, musste der Streckenabschnitt zwischen Rosenheim und Bad Endorf aufgrund eines Polizeieinsatzes gesperrt werden. Deshalb ist derzeit kein Zugverkehr möglich. 

Die Bundespolizei Rosenheim bestätigte auf Nachfrage von rosenheim24.de einen Einsatz. "Noch können wir nichts Konkretes sagen. Der Einsatz läuft.", erklärte eine Polizeisprecherin. 

Nach Angaben des Meridian ist "ein Busnotverkehr in Anfahrt nach Rosenheim und Bad Endorf." Zusätzlich werden Taxis ab Bad Endorf eingesetzt. 

Folgende Zuglinien sind betroffen:

Verspätungen:

M 79038 Salzburg Hbf (17:15) - München Hbf (19:06 ) Verspätung: Weiterfahrt ungewiss! Zug steht derzeit in Bad Endorf

M 79035 München Hbf (17:26) - Traunstein (18:56 ) Verspätung: Weiterfahrt ungewiss! Zug steht derzeit in Rosenheim

M 79037 München Hbf (17:55) - Salzburg Hbf (19:42 ) Verspätung: Weiterfahrt ungewiss! Zug steht derzeit in Ostermünchen

M 79037 München Hbf (17:55) - Salzburg Hbf (19:42 ) Verspätung: Weiterfahrt mit +25 Minuten bis Rosenheim.

M 79040 Salzburg Hbf (18:15) - München Hbf (20:06) Verspätung: Weiterfahrt ungewiss. Zug steht derzeit in Übersee.

M 79039 München Hbf (18:56) – Salzburg Hbf (20:42) Verspätung +34 ab München Ost

M 79042 Salzburg Hbf (19:15) - München Hbf (21:15 ) Verspätung +17 Minuten ab Freilassing

Ausfälle/ Teilausfälle:

M 79035 München Hbf (17:26) - Traunstein (18:56 ) Teilausfall zwischen Rosenheim und Traunstein

M 79089 München Hbf (19:43) Kufstein (21:02) Teilausfall zwischen München Ost und Rosenheim

M 79038 Salzburg Hbf (17:15) – München Hbf (19:06) Teilausfall zwischen Rosenheim und München Hbf.

M 79037 München Hbf (17:55) - Salzburg (19:42) Teilausfall zwischen Freilassing und Salzburg Hbf.

mz

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Guido Kirchne

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT